Celine Kretschmann ist Schulsiegerin

Strahlende Gesichter (von links): Kristin Prawitt (Platz drei, Klasse 6f), Celine Kretschmann (Platz eins, Klasse 6e), Mia Wunderlich (Platz zwei, Klasse 6d) freuten sich über ihre Preise beim Vorlesewettbewerb am Gymnasium.

Vorlesewettbewerb am Gymnasium

Langenhagen. „Der Junge mit dem Cowboyhut“ verhalf ihr zum Sieg. Celine Kretschmann aus der Klasse 6e las so spannend vor, wie Josch aus dem Waisenhaus flieht und nach seiner Familie sucht, dass alle Schüler des sechsten Jahrgangs und auch die Jury aus Eltern, Lehrern und Buchhandel gebannt zuhörten. Damit und einem Abschnitt aus Erich Kästners „Emil und die Detektive“ als gefordertem Fremdtext ließ Celine die übrigen elf Sechstklässsler beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hinter sich. Allerdings waren auch die anderen Vorträge hörenswert und boten einen guten Überblick über die angesagte Jugendliteratur: Von „Dork Diaries“ über die Dauerbrenner „Gregs Tagebuch“ und Harry Potter bis hin zu waschechter Fantasy mit „Die Zwerge“ und „Warrior Cats“gab es unterhaltsame und lebendige Präsentationen. Dass bei Erich Kästner dann schwierige Wörter wie „Enzyklopädie“ vorkamen, konnte die Leselust der Schüler nicht mindern.
Die Buchhandlung Böhnert hatte Buchpreise für alle zwölf Finalisten mitgebracht. Außerdem gab es Buchgutscheine für die Platzierten. Celine wird als Schulsiegerin beim Regionalentscheid antreten. Mia Wunderlich wurde Zweite mit „Die Wahrheit, wie Dolly sie sieht“, Kristin Prawitt erreichte den dritten Platz mit „Mein Lotta-Leben“. Die Jungen, die in das Finale gekommen waren, taten sich besonders durch ihre originelle schauspielerische Leistung hervor, so dass sich das Publikum gut in die jugendlichen Protagonisten hineinversetzen konnte, die einen Zombiegoldfisch bändigen mussten oder morgens sieben Wecker mit unterschiedlichen Klingeltönen brauchten - beschrieben im Buch „In der Faulheit liegt die Kraft“.