Chöre und Chorklassen waren richtig gut drauf

Mimik und Gestik gehörte bei den Auftritten mit dazu.

Vielseitiges und anspruchsvolles Konzert an Godshorner Grundschule

Godshorn (ok). Singen wird in Godshorn an der Grundschule ganz großgeschrieben. Neben den Chören gibt es auch die so genannten Chorklassen, die einige Stunden zusätzlichen Musikunterricht bekommen. Und die Ensembles laden zweimal im Jahr Eltern, Freunde und Bekannte ein, um zu zeigen, was sie so drauf haben. Eine Premiere war dabei das gemeinsame Musizieren von Lehrern und zwei Drittklässlern an Schlagzeug, Klavier und Geige. Und das Kontrabass kam im Verlauf des Konzerts auch noch zum Einsatz. So auch am vergangenen Freitag mit einem tollen Programm. Für Dietlinde Schenk, Vorsitzende des Niedersächsischen Chorverbandes vorbildlich: „Viele Schule bieten gar keinen Musikunterricht an. Dabei unterstützen wir vom Chorverband finanziell.“ Den Abschluss der Veranstaltung übernahm dann der Jugendchor Langenhagen unter der Leitung von Tobias Lüer, der immer mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr in der Godshorner Grundschuloe probt und sich über Verstärkung freut.