Das 7. Programm

19. Februar: Matthias Brodowy in Godshorn

Godshorn. Matthias Brodowy gastiert am Sonnabend, 19. Februar, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Godshorn mit seinem neuesten Programm „ Offenbarung- das 7. Programm“. Die Sieben ist seit Menschengedenken die Mystischste aller Zahlen: Sieben Himmel, sieben Weltmeere, sieben Kontinente. Sieben Plagen, sieben Todsünden, sieben Tage, sieben Köpfe. Von den sieben Samurai, den sieben Zwergen, bzw. Geißlein und den glorreichen Sieben ganz zu schweigen. Teilt man die Sieben, so ergeben sich immerhin noch vier Elemente und drei Tenöre.(In seinem siebten Programm lädt Matthias Brodowy quasi als apokalyptischer Reiter zu einem Parforceritt durch Raum und Zeit: Von Adam bis Angela, vom Neandertal bis zum Neoliberalismus, von Aristoteles bis Adipositas, vom Urknall bis zum Untergang.(Vergessen Sie Nostradamus! Entdecken Sie Zusammenhänge, von denen Sie bis heute nichts wussten! Und werfen Sie einen Blick in Ihre Zukunft! Wer weiß, warum was war, weiß, wie was werden wird!(Dieser Kabarettabend ist skurril, verschroben, aber entklausuliert! 88 Töne umspielen die Sieben, auf dass den Worten auch Musik folge. Und am Ende öffnen sich die sieben Siegel und es erscheint: Brodowys geheime „Offenbarung“. Einlass ist um 19 Uhr, es gibt bei der Fleischerei Handke, Bäckerei Hartmann, Buch und Papier Monika Frommeyer und der Hannoverschen Volksbank in der Walsroder Straße noch wenige Restkarten (15 Euro) für dieses Gastspiel.