Das magische Buch

Die Generalprobe läuft am 11. November.

Theatersaal: getanztes Abenteuer am 11. September

Langenhagen. Seit einem halben Jahr trainieren die Tänzerinnen von Dance Factory, Flying Dance Attack, den Bambini Devils, den Crazy Devils und den Mini Devils mit ihren Trainern und Choreographen Sylvie Zander und Olaf Lünsmann für dieses getanzte Abenteuer. Viele Kostüme und Kulissen wurden von den Mitwirkenden entworfen und gefertigt. Auch die helfenden Hände von den Eltern und Freunden wurden immer gebraucht und dankend angenommen.
Jedes Wochenende wird viele Stunden geprobt um die einzelnen Szenen aufeinander abzustimmen. Die jüngsten Mitwirkenden, die zum Gelingen beitragen, sind drei Jahre alt. Die ältesten Darsteller sind älter als 35 Jahre. Die Tänzerinnen und Tänzer von Dance Factory haben schon an einigen Theaterproduktionen im Theater am Aegi mitgewirkt, wie „Auf der Suche nach der heilen Welt“, „Life On Stage“, „Beachy Head“ (Rockballett von Jon Symon), „Der Stein des Glücks“ und „Das Mädchen vom Lande“.
Flying Dance Attack, die Crazy Devils und die Bambini Devils sind amtierender Deutscher Meister im Cheer-Theme-Dance im AFVD (American Football Verband Deutschland). Die Mini Devils haben bei der Deutschen Meisterschaft den dritten Platz belegt.
Alle Teilnehmer trainieren mehrmals wöchentlich Jazzdance, Musical-Dance, Ballett, Cheerdance und Hip-Hop.
Das magische Buch ist ein getanztes Abenteuer. Das Stück ist sowohl für Kinder als auch für erwachsenes Publikum gedacht. Den Zuschauer erwartet ein buntes tänzerisches Programm mit vielfältigen Kostümen.
„Das magische Buch“ wird am Sonnabend, 18. September, um 20 Uhr und am Sonntag, 19. September, um 15 Uhr im Theatersaal Langenhagen aufgeführt. Die Eintrittskarten kosten zwölf Euro für Erwachsene und sieben Euro für Kinder. Die Eintrittskarten gibt es in Sylvie´s Dance & Gymnastic Studio (Telefon 05 11/9 73 40 40) oder an der Abend- oder Tageskasse. Die Generalprobe findet am Sonnabend, 11. September, von 10 bis 16 Uhr in Sylvie´s Dance & Gymnastic Studio statt.