Das "Wir" steht im Mittelpunkt

Die Schülerinnen und Schüler des Medienprofils Jahrgang acht vor ihren Plakaten mit ihrer betreuenden Lehrerin Maren Hoffmeister. (Foto: E. Skowronek)

Medienprofil des Gymnasium gestaltet Plakat für "Tag der offenen Tür"

Langenhagen. "Wie bringen wir den Slogan des Gymnasiums ´Wir - bilden - Zukunft´ auf kreative Weise auf unser Plakat?" "Wie sprechen wir die Eltern und Schüler der vierten Klassen an, um sie zu uns einzuladen?" Wie platzieren wir unsere Botschaften auf unserem Plakat?" Diese und weitere Fragen stellten sich in den letzten Wochen die Schülerinnen und Schüler des Medienprofils des Jahrgang acht des Gymnasium Langenhagen. Kunstlehrerin Maren Hoffmeister hatte ihrer Gruppe die Aufgabe gestellt, für den "Tag der offenen Tür" der Schule am Freitag, 4. März, ein Plakat zu kreieren. " Wir stellen das `Wir` in den Mittelpunkt" , erklärte eine Jungengruppe, die die Gemeinsamkeit durch einen Kreis zueinander gerichteter Hände als zentrales Element ihres Plakats gestaltete. "Für uns steht die Vielfalt der Möglichkeiten, die die Schule mit ihren Angeboten und AGs bietet, im Vordergrund", befand eine andere Gruppe. "Wir wollen die offene Tür mit ihrer zukunftsweisenden Richtung in den Mittelpinkt stellen." Mit diesen Überlegungen haben die Jugendlichen mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, die sie im Medienunterricht kennengelernt haben, die Plakate erstellt. Zwei der Exponate sind von einer Jury ausgewählt worden, die jetzt an die Langenhagener Grundschulen verteilt wurden, um Eltern und Kinder auf den Informationstag hinzuweisen und neugierig zu machen. Alle Plakate werden aber in einer Ausstellung der Schulöffentlichkeit präsentiert werden.