„Dein ist mein ganzes Herz“

Bettina Delius singt und spielt die Lisa.

Musikalischer Salon am 14. Februar im Forum

Langenhagen. Die romantisch-exotische Liebesgeschichte zwischen der Wiener Gräfin Lisa und dem chinesischen Prinzen Sou Chong gehört zu Franz Lehárs größten Erfolgen. Zwar gibt es in dieser tragischen Operette kein Happy-End, aber die herrlichen Melodien gehören mit zum schönsten, was für die Welt der Operette komponiert worden ist.
Lisa folgt dem Prinzen Sou Chong in seine Heimat. Ihr Glück währt nicht lange, die Staatsraison verlangt vom Prinzen die Heirat weiterer Frauen, die Ehe mit der Europäerin wird nicht als vollwertig anerkannt. Lisa verlässt den Prinzen und China. Weitere handelnde Personen sind Lisas langjähriger Freund Graf Gustl von Pottenstein, Prinzessin Mi, die Schwester des Prinzen und der Obereunuch. Zu hören sind unter anderem „Dein ist mein ganzes Herz“, „Wer hat die Liebe uns in’s Herz gelegt“, „Von Apfelblüten einen Kranz“ und „Ich möchte wieder einmal die Heimat sehn“.
Bettina Delius singt und spielt die Lisa, Cecilia de Maiziére die Prinzessin Mi, Tadeusz Galczuk den Prinzen Sou Chong, Christoph Rosenbaum den Grafen Gustl von Pottenstein. Erzkomödiant Achim Niedziella gibt den Obereunuchen, Publikumsliebling Jürgen Flemming, Violine, und Slawomir Saranok, Klavier, sind das „Orchester“ und Alexander Senger ist der wortgewandte Reiseführer durch die exotische Welt dieser klassischen Operette.
Im Rahmen des Musikalischen Salons ist die Operette zu hören und zu sehen am Sonntag, 14. Februar, um 15 Uhr im Forum Langenhagen. Es spielt das Ensemble Operamobile. Der Eintritt kostet 17 Euro inklusive Kaffee und Kuchen, Einlass ist ab 14 Uhr. Reservierungen sind telefonisch möglich bei Horst Mägel unter (05 11) 7 85 13 41.