Dem Tätertrio auf der Spur

Polizei bittet um Hinweise

Langenhagen. Die Polizei hat einen Diebstahl rekonstruiert, der sich bereits Mitte Oktober im Best-Western-Hotel an der Walsroder Straße ereignet hat. Zwei Frauen und ein Mann haben vermutlich zusammengewirkt, um eine Handtasche mit einer größeren Menge Bargeld zu entwenden.
Die spätere Geschädigte saß mit ihren beiden Begleiterinnen bereits an einem Tisch im Frühstücksraum des Hotels, als die beiden vermeintlichen Täterinnen den Frühstücksraum durch einen Nebeneingang betraten. Die beiden Täterinnen setzen sich dann zunächst an einen Tisch, an dem bereits andere Hotelgäste saßen. Nach kurzer Zeit wechselten sie allerdings noch einmal ihre Plätze und setzten sich an einen freien Tisch neben die spätere Geschädigte mit ihren Begleiterinnen. In diesem Zeitraum betrat dann auch ein Mann den Frühstücksraum, ebenfalls durch den Nebeneingang. Dieser setze sich an einen anderen freien Tisch. Als die drei Hotelgäste gemeinsam zum Büfett gingen, müssen die beiden Täterinnen dies ausgenutzt haben, um die Handtasche zu entwenden. Aufgrund der Ermittlungen ist es sehr wahrscheinlich, dass die beiden Täterinnen und der Mann (als Aufpasse) das Hotel vermutlich nur betreten haben, um die Tat zu begehen. Die beiden Täterinnen und der Täter waren keine Hotelgäste.
Wegen dieser besonderen Begehung und der relativ guten Beschreibungen der Personen bittet die Polizei um Mithilfe.
Täterbeschreibungen: erste Frau - kräftige Statur, circa 1,60 Meter groß, circa 25 bis 30 Jahre alt, asiatisches Aussehen, rundes Gesicht, lange, glatte, schulterlange, blonde (gefärbte) Haare, zum Zopf gebunden, dunkle Jacke, dunkle Hose, gepflegte Erscheinung, sprach kein Deutsch; zweite Frau - kräftige Statur, circa 1,55 Meter groß, circa 25 bis 30 Jahre alt, asiatisches Aussehen, rundes Gesicht, lange, glatte, schulterlange Haare, zum Zopf gebunden, dunkle Jacke, dunkle Hose, gepflegte Erscheinung, dunkle Handtasche über der Schulter, unbekannte Fremdsprache; Mann - normale Statur, circa 1,80 Meter groß, circa 30 bis 35 Jahre, südländisches Aussehen, dunkler Teint, schwarzes, welliges, volles Haar, kein Bart, keine Brille, dunkle Hose, dunkler, langer Mantel, gepflegter Eindruck, sprach gebrochenes Deutsch.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511) 109 42 15.