"Der blaue Engel“ und „Feuerzangenbowle“

Letzte Absprachen in Sachen Seniorenkino (von links): Angelika Drobek, Christa Röder, Carsten Lambrich und Rosemarie Bahrke. (Foto: O. Krebs)

Seniorenkino geht am 25. Februar in die nächste Runde

Langenhagen (ok). Der Film ist ein Klassiker, und viele Vertreter der älteren Generation kommen sicherlich ins Schwärmen, wenn der Titel genannt wird. „Der blaue Engel“ mit Marlene Dietrich läuft am nächsten Donnerstag, 25. Februar, ab 10 Uhr im Cinemotion in der Reihe „Seniorenkino“; Einlass ist bereits ab 9.30 Uhr. Eine Fortsetzung der Premiereveranstaltung „Frühstück bei Tiffany“, die im Oktober gelaufen ist. Damals waren zum Nulltarif 250 Besucherinnen und Besucher ins Kino gekommen; viele von ihnen mit Rollstühlen und Rollatoren. Für sie sollen dieses Mal die letzten vier Stuhlreihen im Cinemotion an der Walsroder Straße reserviert werden. Karten für die Veranstaltung im Cinemotion, das etwa 270 Frauen und Männern Platz bietet, gibt es übrigens in der City Apotheke, Gruppen ab zehn Personen mit bewegungseingeschränkten Senioren können gern bei Mitorganisatorin Rosemarie Bahrke unter der Telefonnummer (0511) 73 67 80 reservieren. Auch Begleitpersonen sind herzlich willkommen, überhaupt jeder, der sich angesprochen fühlt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Unterstützer, die für die Finanzierung des Programms sorgen, im Februar ist es der Lions Club Langenhagen. Die Vorführung dauert mit einer Kaffee- und Wasserpause etwa zweieinhalb Stunden. In Langenhagen liegen demnächst noch Flyer aus, unter anderem in der City Apotheke, der Elisabeth Apotheke, der Alten Apotheke und der Apotheke am Straßburger Platz, unter anderem mit einer kurzen Erklärung. Wie der Titel am 16. Mai lautet, steht noch nicht fest, im Gespräch ist zum Beispiel „Über den Dächern von Nizza“. Fest steht allerdings, dass die Veranstaltung im Frühjahr vom Ambulanten Pflegedienst Sonja Vorwerk-Gerth unterstützt wird. Gregor Brill springt mit seinem Seniorenheim Bachstraße dann am 25. August ein, nicht zuletzt anlässlich des 40.Geburtstages seiner Einrichtung; hier könnte dann zum Beispiel ein Western laufen. Last but not least wäre dann da noch die Vorstellung am 24. November mit der „Feuerzangenbowle“. Hier ist Carsten Lambrich mit seinen vier Apotheken am Straßburger Platz, Elisabeth Apotheke, Alte Apotheke und City Apotheke der großzügige Gönner. 2017 soll die gerade angelaufene Reihe dann fortgesetzt werden; Vorschläge sind sehr willkommen.