"Der Bypass für die A 2"

Mike Scheer (SVG) fordert Masterplan für Langenhagen

Langenhagen (ok). Mehrheitlich hat der Rat der Stadt am Montag den Verkehrsentwicklungsplan auf den Weg gebracht; für ein Meisterwerk halten ihn viele der Politikerinnen und Politiker dennoch nicht. So zeigt er nach Ansicht des Schulenburgers Lutz Döpke (CDU) nur Handlungsschwerpunkte auf, ohne jedoch eine finale Lösung anzubieten. Die Ist-Situation lasse sich nicht verbessern, indem Autofahrer darum gebeten würden, aufs Fahrrad umzusatteln. Dazu käme der demografische Wandel, Ältere wollten ihre Mobilität weiter behalten. Die A 2 sei eine der Hauptverkehrsachsen Europas, der Umleitungsverkehr fließe durch Langenhagen. Visionen fehlen nach Auffassung Döpkes völlig; der Verkehrsentwicklungsplan mache Nebenkriegsschauplätze auf und verkenne die wahren Probleme der Stadt. Matthias Gleichmann (SPD) fällt allerdings ein ganz anderes Urteil: Der Verkehrsentwicklungsplan stehe für Verkehrssicherheit und Sensibilit, Mobilitätsalternativen und hohe Verkehrsqualität und berücksichtige darüber hinaus in ausreichendem Maße Klima- und Lärmschutz. Gleichmann sieht im Gegensatz zu Döpke bei der Entwicklung für Langenhagen keinen Stillstand, stimmt seinem Kollegen von der CDU aber zu, dass Langenhagen "der Bypass für die A 2" sei. Diskussionen gab es über die Entlastungsstraße Nordspange, die am Montagabend vom Rat verabschiedet worden ist. Für Karl-Heinz Dahlke (SPD) ist sie die "schlechteste aller Alternativen"; Staus und Unfälle seien vorprogrammiert. Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Dirk Musfeldt dagegen attestiert dieser Variante, dass sie das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis habe. Für Schulenburgs Ortsbürgermeister Dietmar Grundey ist die Nordvariante immerhin noch "das kleinere Übel". In Bausch und Bogen verdammte Mike Scheer (SVG) den Verkehrsentwicklungsplan; er sei das Papier nicht wert, auf dem er geschrieben sei. Seiner Ansicht nach gehören alle Teilpläne, zu denen zum Beispiel auch der Lärmaktionsplan gehört, übereinandergelegt, um daraus dann einen Masterplan zu schmieden.
i