Der Klassenraum als Nachtquartier

Die Pfadfinder haben sich stark am Zentrum Kinder engagiert.

Pfadis als Helfer beim Kirchentag in Berlin im Einsatz

Langenhagen (ok). Ein Riesenerlebnis war der Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin und Wittenberg für 15 Pfadfinder der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands vom Stamm „Friedrich Duensing“. Die Jugendlichen gehörten zu den mehr als 4.000 Helfern der Mammutveranstaltung waren sowohl beim Eröffnungsgottesdienst als auch im „Zentrum Kinder“ und beim Abschlussgottesdienst in Wittenberg im Einsatz. „Wir haben kontrolliert, die Security unterstützt und Programmhefte verteilt sowie die Besucherströme gelenkt. Beim Abschlussgottesdienst haben wir das Abendmahl verteilt und die Kollekte gesammelt“, erzählt Julian Ostendorp, Stammesführer der „FriDus“. In ihrer Freizeit konnten die Jugendlichen an den Veranstaltungen wie Konzerten und Vorträgen teilnehmen. Und was die Übernachtung anging, die lief ziemlich pragmatisch ab: Die Pfadis übernachteten in einem Klassenraum der Anna-Freud-Oberschule, in der insgesamt 500 Pfadfinder untergebracht waren.