Der Quotient ist entscheidend

Bei der Transportstaffel wurde mächtig geschwitzt.Foto: O. Krebs

Sport und Mathematik: zwei Disziplinen beim Sportfest

Langenhagen (ok). Sport hat unheimlich viel mit Mathematik zu tun: Das ist jetzt beim Sportfest am Langenhagener Gymnasium mit insgesamt rund 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmern deutlich geworden. Denn: Beim Sportabzeichen in den Disziplinen Laufen, Springen, Werfen mit dem Schlagball oder Kugelstoßen war der Quotient entscheidend. Will heißen: Zahl der absolvierten Sportabzeichen durch Zahl der Schülerinnen und Schüler in der Klasse. Im Umkehrschluss: Je mehr Sportabzeichen und je weniger Schülerinnen und Schüler desto besser der Quotient. Und der lag bei der 5e bei sagenhaften 0,85: die 6c erreichte 0,6, die 7e 0,8, die 8e 0,4 und die 9f 0,42. Also kann das Fazit gezogen werden, dass die Motivation sich zu bewegen, bei den älteren Schülerinnen und Schülern geringer ist, die Anforderungen natürlich aber auch höher.
Beim Wettbewerb der Biathlon- und Transportstaffeln sowie über viermal 50 Meter und viermal 100 Meter setzen sich 5b, 6b, 7b, 8d, 9f und 10a durch.