Der SC Magdeburg dominierte

Start zum Rennen über 200 Meter Schmetterling.Fotos. F. Leiding

SVL-Pfingsschwimmfest – eine Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt

Langenhagen (fl). Nachdem der SVL 30 Jahre lang alle zwei Jahre zu Pfingsten ein großes Internationales Schwimmfest veranstaltet hatte, gab es jetzt nach
sechsjähriger Pause eine Neuauflage dieser attraktiven Schwimmveranstal-
tung. 14 Vereine waren der Einladung des SV Langenhagen gefolgt und es wurde bei Kaiserwetter eine glanzvolle Veranstaltung. Melanie und Florian Battermann sowie Silvia Winkel und eine große Schar unermüdlicher Helfer sorgten für einen
reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe. Die Veranstaltung war mit Schwimmern
aus Bremen, Celle, Magdeburg, Wolfsburg, Uelzen und aus der Region Hannover gut besetzt, die Gäste fühlten sich in der wunderbaren Anlage des Freibades außerordentlich wohl. Am erfolgreichsten waren die Aktiven des SC Magdeburg, die mit einer starken Mannschaft angereist waren mit 67 ersten, 63 zweiten und 16 dritten Plätzen. Aber auch die Langenhagener Schwimmer konnten sich im Vorderfeld behaupten, der SVL erreichte 42 erste, 25 zweite und 16 dritte, der SCL 32 erste, 23 zweite und 11 dritte und die TSG Nordwest 16 erste, 9 zweite und drei dritte Plätze. Der Celler SC lag mit 33 ersten, sechs zweiten und einem dritten Platz auch mit im Vorderfeld. Pokale gab es für die besten Leistungen nach Punktetabelle des DSV. Bei den Damen siegte Sophie Haack vor Michelle Hein beide SC Magdeburg mit je 523 Punkten vor Maxi Elsholz SC Magdeburg und Lara Hattendorf SV Langenhagen mit je 465 Punkten. Bei den Herren lag Fabian Sadowski SC Magdeburg vorn vor Vincent Thiemann W 98 Hannover 638 Punkte und Maximilian Reinitz, SC Langenhagen 528 Punkte. Beim Supersprint der Damen und Herren über alle vier Lagen hatten die Mageburger die Nase vorn. Bemerkenswert der Start der behinderten Dame Lirissa Tuerk aus Wolfsburg, die mit einer Sondergenehmigung über 400 Meter Freistil startete und die Qualifikation für die Internationalen Behinderten-Meisterschaften schaffte. Dank zahlreicher Sponsoren konnte eine große Tombola auf die Beine gestellt werden und ein Kuchenbufett stand
auch zur Verfügung. Eine Demonstration der SVL-Synchronmannschaft und ein Wasserballspiel der SVL-Herren unter Flutlicht rundeten das Programm ab.
Eine Fortsetzung der Pfingsschwimmfeste ist schon geplant.