Der Schornstein stand in Flammen

Unter Atemschutz löschte der Trupp in dem Gebäude.Foto: Bierschwale

Gerät zur Fettfilterung in Restaurant brannte

Langenhagen. Zu einem Schornsteinbrand in einem Restaurant in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Angerstraße ist die Ortsfeuerwehr Langenhagen am Montagabend um 19.40 Uhr gerufen worden. Einsatzleiter und Zugführer Karsten Patz rückte mit dem Tanklöschfahrzeug innerhalb weniger Minuten aus. Auf dem Dach des Restaurants brannte ein Gerät zur Fettfilterung, der angeschlossene Schornstein glühte und Flammen waren am Ende zu sehen. Nachdem das Feuer vom Restaurantbetreiber entdeckt wurde, haben alle 65 Gäste sowie Angestellte das Gebäude verlassen.
Patz erhöhte die Alarmstufe, sodass im Stadtgebiet die Sirenen heulten, und ließ sofort einen Trupp unter Atemschutz mit einem Pulverlöscher in das Gebäude vorgehen, damit das heruntertropfende, brennende Fett sofort gelöscht werden konnte. Weiterhin wurden das Drehleiterfahrzeug sowie eine tragbare Leiter in Stellung gebracht. Auf dem Dach ging ein weiterer Atemschutztrupp ebenfalls mit Pulver gegen den brennenden Fettfilter vor. Der Schornstein wurde mit Wasser heruntergekühlt und mit Kehrwerkzeugen vom Schornsteinfeger gereinigt. Nach gut 40 Minuten Einsatzdauer war der Schornstein weitestgehend gekühlt, die Wärmebildkamera kam während der gesamten Löscharbeiten zur Kontrolle zum Einsatz.
Die Walsroder Straße war über die gesamte Einsatzdauer von eineinhalb Stunden in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt, um ein sicheres Arbeiten der Einsatzkräfte zu gewährleisten. Die Polizei nahm noch am Abend die Ermittlungen zur Brandursache auf. Die Feuerwehr war mit 36 Kräften und sieben Fahrzeugen vor Ort.