Der Startschuss fällt

Sanierungsträger wird vorgestellt

Langenhagen. Der Sanierungsträger für die beiden Gebiete Wiesenau und Kernstadt Nord / Walsroder Straße stellt sich in der Sitzung des Stadtplanungs- und Umweltausschusses am Dienstag, 16. August, um 17.45 Uhr im Ratssaal vor. Von der Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) sind die beiden Projektleiter Erich Neßlage und Michael Koch anwesend. Es stehen die städtebaulichen Ziele einschließlich der Maßnahmen zur öffentlichen Beteiligung sowie erste Ansätze zur Umsetzung der Förderprogramme auf der Tagesordnung. Im September findet dann in jedem Sanierungsgebiet eine öffentliche Auftaktveranstaltung statt, bei denen erste Sanierungsmaßnahmen diskutiert werden. Mit Aufnahme in die Förderprogramme Soziale Stadt (Wiesenau) und Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (Kernstadt Nord/Walsroder Straße) in 2015 hat die Stadt die Vorbereitungen zur Aufwertung der beiden Sanierungsgebiete eingeleitet. Insgesamt sollen 16,7 Millionen Euro an Fördermitteln für beide Gebiete umgesetzt werden. Zur Unterstützung hat die Stadt, nach einer europaweiten Ausschreibung, die Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK), Anne-Conway-Straße 1, 28359 Bremen als Sanierungstreuhänder beauftragt. Die Gesellschaft ist seit über 30 Jahren erfolgreich in der Betreuung städtebaulicher Sanierungsmaßnahmen tätig und hat insbesondere in der Region Hannover bereits an zahlreichen Projekten mitgewirkt.