Detektivarbeit praxisnah

Kontaktbeamtin Dagmar Maronde zeigte Kindern wie Spurensicherung in der Praxis funktioniert. Foto: E. A. Nebig

Kontaktbeamtin Dagmar Maronde zeigt, wie Spurensicherung funktioniert

Langenhagen (ne). Beliebt ist sie bekanntlich bei den Kindern in Kaltenweide und Krähenwinkel, die Kontaktbeamtin Dagmar Maronde. Ständig ist die Polizeioberkommissarin in Kindertagesstätten und Grundschulen in Sachen „kindgerechter Verkehrserziehung“ unterwegs. Jetzt hat sie die Arbeit mit Kindern auch auf Langenhagen ausgedehnt. Ín Zusammenarbeit mit der Leiterin der Stadtbibliothek, Sabine Kerber, unterstützte sie das Ferienprogramm im „Julius Club“ mit dem Workshop „Dedektivarbeit wie bei den drei ???“ . Der Julius-Club ist ein Leseförderungsprojekt der VGH und der Bücherzentrale Niedersachsen in Zusammenarbeit mit 40 Bibliotheken im Lande, darunter auch die in Langenhagen. Das Leseförderungsprojekt bietet elf bis 14-jährigen Mädchen und Jungen ein spannendes Sommer-Ferien-Programm. Hinter dem Projekt stehen unter anderem das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie die Stiftung Lesen. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Freude am Lesen zu vermitteln. Um das zu erreichen, wurden von einer Jury 100 Kinder und Jugendbücher als Lesestoff ausgewählt. Darunter auch spannende Dedektivgeschichten. Da lag es nahe, die Kontaktbeamtin im Polizeikommissariat Langenhagen zu bitten, den Leseratten nach der Lektüre, die praktische Detektiv- sprich Polizeiarbeit in Theorie und Praxis zu demonstrieren. Dagmar Maronde machte es spannend. Sie erzählte aus dem Alltag der Polizei und informierte mit einem Frage- und Anwortspiel über Einbruchsmethoden von Langfingern. Dann ging es zur Sache; die Teilnehmerinnen und Teilnehmern erlernten wie auf der Polizeischule die Grundbegriffe der Spurensicherung in Theorie und Praxis. Sie waren begeistert und beeindruckt; so wie es Dagmar Maronde ihnen anschaulich und altersgerecht vermittelte, hatten sie sich die exakte, zeitaufwendige Ermittlungsarbeit bei der Spurensicherung nun doch nicht vorgestellt.