Deutsch im Alltag

Caren Marks bestätigt Kita-Förderung

Langenhagen. Drei hiesige Kitas erhalten Fördermittel des Bundes zur Sprachförderung für Kinder und Eltern, so die erneute Mitteilung der SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks.
„Das Förderprogramm für Sprach-Kitas steht auf drei Säulen“, erläutert sie. Wichtig sei vor allem, den Kindern das Erlernen der deutschen Sprache in „alltagsintegrierter Form“ zu ermöglichen. Hinzu kommen die nachhaltige Schulung der Kita-Teams sowie die Elternarbeit. Die Kitas erhalten jeweils eine halbe zusätzliche vom Bund finanzierte Fachkraftstelle, um den Spracherwerb der Kinder gezielt zu fördern. „Das Programm ist ein wichtiger Beitrag für mehr Qualität in der Kinderbetreuung“, stellt die Parlamentarische Staatssekretärin fest.
Das Programm begann im Januar 2016 mit einem Budget (für das gesamte Bundesgebiet) von 400 Millionen Euro. Anfang 2017 wurde es bis 2020 verlängert und noch einmal um 600 Millionen Euro aufgestockt. Bundesweit können 7500 Sprach-Kitas gefördert werden. Caren Marks ist überzeugt: „Wenn wir Chancengleichheit ernst nehmen, müssen wir bereits bei den Kleinsten investieren. Sprache ist dabei der Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und einen erfolgreichen Bildungsweg.“
Folgende Kitas in Langenhagen erhalten in der zweiten Förderwelle die Bundesförderung: SöSeeLöwen am Söseweg 3f, Montessori Kinderhaus am Elly-Heuss-Knapp-Weg 2 und Kita Schulenburg am Amtsweg 3.