Deutsch-Polnischer Schüleraustausch

Brinker Grundschüler und Nikolai-Kopernikus-Schüler aus Zielona Góra trafen sich an der polnischen Ostsee. (Foto: B. Klemp-Raske)

Brinker Grundschüler an der polnischen Ostsee

Langenhagen. Beim jährlich stattfindenden deutsch-polnischen Schüleraustausch der Brinker Grundschüler und der Nikolai-Kopernikus-Schüler aus Zielona Góra an der polnischen Ostsee waren 17 deutsche und 20 polnische Jungen und Mädchen in Mrzezyno, dem früheren Treptower Deep, ganz in der Nähe von Kolberg, dabei.
Die Begrüßung und das gegenseitige erste Kennenlernen der jungen Teilnehmer fand am weißen Sandstrand der Ostsee bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein statt. Durch gemeinsames Wellenjagen und Sandburgenbauen verstanden sich die Schüler auch ohne Worte ziemlich schnell. Die Suche von Bernstein war ebenfalls besonders wichtig für viele der jungen Teilnehmer, nachdem sie im deutsch-polnischen Sprachunterricht Sagen, die sich um die kostbaren Steine ranken, gehört hatten. Besonders interessant fanden die Acht- bis Elfjährigen auch die Herstellung eines deutsch-polnischen Wörterbuches während der abendlichen Programmgestaltung, viele neue Wörter halfen später beim gemeinsamen Singen und Spielen.
Ausflüge nach Kolberg und Misdroy, das auch als die „Perle der Ostsee“ bezeichnet wird, standen ebenfalls auf dem Programm. Ein Höhepunkt war für die Schüler der Besuch des Wachsfigurenkabinetts in Misdroy und der Spaziergang über die große Seebrücke des Ortes. Tolle alte Villen und viele kleine Geschäfte, die Bernsteinschmuck anbieten und der Besuch des Wisentgeheges machten die Tour hier komplett. Natürlich kam auch die Mathematik während des gemeinsamen einwöchigen Aufenthaltes nicht zu kurz, denn bekanntlich rechnet man in Polen mit Zloty. So musste immer wieder multipliziert oder dividiert werden, um das mitgebrachte Taschengeld passend ausgeben zu können.
Als sich die Brinker Grundschüler und ihre beiden Lehrkräfte am Ende der Ereignis- und arbeitsreichen Woche von den polnischen Schülern und Kollegen verabschiedeten, war man sich einig: diese Begegnung in Mrzezyno an der Ostsee muss unbedingt wiederholt werden. Im nächsten Jahr steht aber erstmal der Besuch aus Zielona Góra an.