Diana I. regiert in Langenhagen

Die Regentschaft ist ein Höhepunkt im Leben von Diana Dietz.

Närrische Ritterschaft krönte Fuhbuschkönigin

Langenhagen. Die Närrische Langenhagener Ritterschaft Rot-Gelb krönte in der Fastnachtssession 2013/2014 am 18. November die 39. Fuhbuschkönigin Diana I.. Ein Höhepunkt im Leben der Studentin Diana Dietz, wie ihre Lieblichkeit mit bürgerlichem Namen heißt.
Der Stadtschlüssel wurde durch den 1. stellvertretenden Bürgermeister Willi Minne
an die jetzt regierende Königin Diana I. überreicht. Sie ist damit Symbolfigur der
Langenhagener Fastnacht, in der der “Fuhbusch“ auch Stechpalme genannt, eine
Rolle spielt. Es ist das so genannte Fuhbuschlaufen der Bäckerjungen, das sich noch bis in die fünfziger Jahre des 20. Jahrhundert nachweisen lässt. Damals zogen die Bäckerjungen mit Kiepen voller Fastnachtsgebäck durch das Dorf und kitzelten den Damen mit dem stechenden Fuhbusch solange mehr oder weniger sanft um die Beine, bis sich diese zum Kauf der Näschereien entschlossen. Diese und weitere Bräuche pflegt die Närrische Langenhager Ritterschaft.
Während der feierlichen Kürung der Fuhbuschkönigin begrüßte die Ritterschaft vorab das Prinzenpaar der Landeshauptstadt Hannover - seine Tollität Prinz Jens-Fiete I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Angela I, das Kinderprinzenpaar Prinz Robin I. und Prinzessin Dilára I. Wie jedes Jahr begrüßte die Ritterschaft wieder den Karnevalsprinzen aus Braunschweig Nils I. mit seinem Gefolge. Ebenfalls anwesend war der Präsident des Karneval-Verbandes Niedersachsen Karl-Heinz Thum, der im Laufe des Abends die Ehrenburgfrau Dagmar Schmidt für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein mit dem goldenen Verdienstorden auszeichnete. Das gesamte Komitee mit seinem Präsidenten Herbert Wildhagen konnte ebenfalls begrüßt werden. Drei neue Ritter Daniel Dietz, Uwe Gülke und Dominik Schindler erhielten den Ritterschlag.
Zu Ehren der Fuhbuschkönigin hatte die Ritterschaft ein kleines Programm zusammengestellt. Zu Ehren der Tollitäten tanzte das Tanzmariechen Sarah Stephan. Viel Applaus erhielten die Showtanzgruppen die Kerkerhexen und die Aktiven mit ihrer Mondlandung, aber das neue Männerballett der Ritterschaft riss das Publikum von ihren Sitzen. Für gute Laube sorgten der Mittwochsclub, das Duo Gitti und Axel und der Chor der Närrischen Ritterschaft. Es war rund um ein stimmungsvoller Abend. Wer das volle Pogramm sehen möchte – hier nachstehend die Termine: 18. Januar, Seniorenfastnacht, Beginn 15.11 Uhr; 19. Januar, Kinderfastnacht, Beginn 15.11 Uhr; 15. Februar, Ball der Narren, Beginn 19.11 Uhr. Alle Veranstaltungen finden in der Festhalle im Eichenpark statt.