Die besondere Mixtur

Fiona (8) lässt sich von Birgit Desch die Tricks und Kniffe der Orgel zeigen.Foto: O. Krebs

Godshorner Schulkinder lernen die Orgel kennen

Godshorn (ok). Ein Projekt, das "mit Händen und Füßen" erleben heißt in einem kirchlichen Kindergarten – da lag es nahe, die Orgel in der Kirche "Zum Guten Hirten" zu erleben und zuhören zu lernen. Die Hortkinder zwischen sieben und zehn Jahren lernten das voluminöse Instrument in vergangenen Woche kennen, zogen quasi alle Register. Birgit Desch brachte den Kindern Rohrflöte, Blockflöte, Prinzipale und Gedackte näher. "Das Besondere ist die Mixtur", so die Musikerin, weil eben nur mit zwei Händen gearbeitet werde. Im Unterschied zum Klavier habe die Orgel zwar weniger Tasten, aber viel mehr Klangmöglichkeiten. "Kirche ist in unseren Ferienprojekten immer ein zentrales Element", erläutert Leiterin Ute Seifried das pädagogische Konzept der Kita. Und die Orgel stelle bei den musikalischen Projekten, in denen es auch um das Erkennen bekannter Melodien gehe, immer etwas Besonderes dar.