Die Betonung war einfach klasse

Die Schulsieger der Jahrgänge zwei bis vier: Joris 3a (von links), Amelie 3b, Charlotte 2c, Justus 2b, Marion 4c und Danilo 4c.

Danillo aus der 4c las in Robotersprache

Langenhagen. Der zweite Jahrgang an der Friedrich-Ebert-Schule startete beim Vorlesewettbewerb und ließ sich auch nicht durch den Abi-Streich des Gymnasiums aus der Ruhe bringen. Trotz feiernder Jugendlicher blieben die Grundschüler cool und lasen einfach weiter. Die Lektüren der Kinder fingen mit "Kokosnuss" an, und auch der "Ritter Rost" trieb sein Unwesen. Die zuhörenden Kinder erfuhren ebenso, dass "Bei der Feuerwehr der Kaffee kalt wird" und was das "Erdmännchen Gustav" so treibt.
Bei der Siegerehrung am Freitag wurde dann vor der gesamten Schulgemeinde vorgelesen, und alle waren erstaunt, wie Danilo aus der 4c eine Robotersprache entwickelte, sobald der Roboter aus seinem Buch etwas sagte. Eine solche Betonung hätte kein Erwachsener besser nachahmen können.