Die Dinosaurier brachten ihr den Durchbruch

Die Kinder lauschten aufmerksam und stellten eine Menge Fragen. (Foto: O. Krebs)

Autorin Alice Pantermüller mit "Lotta" an der Friedrich-Ebert-Schule

Langenhagen (ok). Bücher haben sie schon immer fasziniert, schon in der Grundschulzeit haben sich ihre Schulhefte mit Geschichten gefüllt. Und auch beruflich hatte Alice Pantermüller, die aus Flensburg stammt, immer schon einen Faible für Literatur, hat zunächst unter anderem Deutsch fürs Lehramt studiert, später dann noch Buchhändlerin gelernt. Ein Schreibwettbewerb brachte Alice Pantermüller, die jetzt an der Friedrich-Ebert-Grundschule las, den Durchbruch als Autorin. Etwa 200 Bewerber hatten ihre Texte eingereicht, darunter auch Alice Pantermüller, die ihr Manuskript eigentlich nur für ihre beiden mittlerweile 15 und 17 Jahre alten Söhne geschrieben hatte. Doch sie setze sich mit der "Insel der Dinosaurier" durch. "Superhelden" und die Abenteuer von "Bendix Brodersen" sind zwei Reihen, die sie geschrieben hat. Am bekanntesten sind aber wohl die Lotta-Bücher in der Reihe "Mein Lotta-Leben", in denen die zehnjährige Lotta humorvoll von ihrem Leben als "blockflötisch total unbegabte" Gesamtschülerin mit "zwei Blödbrüdern" erzählt. An die Friedrich-Ebert-Schule hatte sie eine ganze Reihe von Büchern mitgebracht, für jede Altersstufe etwas. Spannend brachte die Autorin die Geschichten rüber, sodass die Zeit wie im Flug verging. "Wenn ich mit meinen Lesungen bei den Kindern ein bisschen Neugier auf Bücher wecke, habe ich schon eine ganze Menge erreicht", sagt Alice Pantermüller.