Die engagierte Arbeit gewürdigt

Caren Marks mit den Gästen aus Bijeljina und Langenhagen auf der Fraktionsebene im Reichstagsgebäude.

Jugendliche aus Langenhagen und Bijeljina zu Gast bei Caren Marks

Langenhagen. Auf nach Berlin und in den Bundestag hieß es für 40 Jugendliche aus Bijeljina und Langenhagen am frühen Montagmorgen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Caren Marks, hatte die jungen Männer und Frauen in den Bundestag eingeladen.
Auf der Fraktionsebene im Reichstag begrüßte Marks die Gruppe und gab einen Überblick über ihre Arbeit als Abgeordnete und im Ministerium.
Im Gespräch würdigte sie die engagierte Arbeit des Langenhagener Vereins „Hilfe für das junge Leben“ und stellte die Bedeutung des Jugendaustausches für die Politik heraus: „Ein friedliches Miteinander in der Welt gelingt am besten, wenn Menschen unterschiedlicher Nationen sich begegnen und bereits in jungen Jahren Freundschaften aufbauen. Jugendaustauschprogramme sind dafür das beste Mittel.“
Der strahlende Berliner Spätsommer ermöglichte den Gästen im Anschluss einen weiten Blick von der Kuppel des Reichstages über die Bundeshauptstadt. Nach einer informativen Stadtrundfahrt ging es dann am späten Nachmittag wieder zurück nach Langenhagen.