„Die Geschwindigkeit etwas drosseln“

Die Bordsteine an der Walsroder Straße: zu hoch oder genau richtig, damit langsamer gefahren wird?Foto: O. Krebs

Bauarbeiten an Walsroder Straße wohl im September abgeschlossen

Langenhagen (ok). Bordsteine am neuralgischen Punkt Walsroder Straße/Am Pferdemarkt, die zu hoch sind, Staus seien vorprogrammiert – Kritik, die die Stadtverwaltung so nicht stehenlassen kann und will. „Die bereits eingesetzten Bordsteine sind zwar abgesenkt, allerdings nicht so stark wie es andernorts der Fall ist“, sagt Stadtsprecherin Juliane Stahl. Die Stadtverwaltung habe sich jedoch aus mehreren Gründen für die Verwendung dieser so genannten Flachbordsteine an der Walsroder Straße entschieden. Sie seien bereits an anderen Stellen eingebaut worden – unter anderem in anderen Bereichen der Walsroder Straße und der Hindenburgstraße. Die Erfahrungen seien durchweg positiv, das Überfahren der Flachbordsteine problemlos möglich. Voraussetzung: Die Autofahrer müssten ihre Geschwindigkeit dafür etwas drosseln. Das könne zwar dazu führen, dass die hinteren Fahrzeuge ebenfalls abgebremst werden müssen, Staus seien deshalb aber keinesfalls vorprogrammiert. Im Gegenteil: Es werde vorsichtiger gefahren. Der Radweg an der Walsroder Straße habe so trotz vieler Ein- und Ausfahrten eine weitestgehend einheitliche Höhe.
Noch sei der Bauabschnitt an der Walsroder Straße aber nicht abgeschlossen, die neue Ein- und Ausfahrt in Höhe der zurückliegenden Ladenzeile sei in Abstimmung mit den Eigentümern bereits um etwa 1,50 Meter in nördliche Richtung verschoben worden. Juliane Stahl: „Gleiches wird auch mit den Parkplätzen direkt vor der Ladenzeile geschehen, zusammen mit der Platzgestaltung, die noch ansteht. Die Ausschreibung für dieses Vorhaben laufe zurzeit, mit den Bauarbeiten werde voraussichtlich im September begonnen. Allerdings kommt es im Juli noch einmal zu einem weiteren Vor-Ort-Termin – dann ist der größte Teil der Arbeiten bereits abgeschlossen; Beschäftigte und Stadtverwaltung setzen sich noch einmal zusammen.