Die IFA zu Gast bei expert

Thema Heimvernetzung gewinnt an Bedeutung

Langenhagen. Die 52. Internationale Funkausstellung öffnet in der Zeit vom 31. August bis zum 5. September seine Pforten für Fachbesucher und Aussteller aus aller Welt. Die Veranstalter gfu und Messe Berlin erwarten rund 1200 Aussteller, sowie 140.000 Fachbesucher und mehr als 6.000 Journalisten. Im Mittelpunkt der Messe stehen selbstverständlich die neusten Trends aus dem Consumer Electronics und Hausgerätebereich. Angefangen von immer größer werdenden Fernsehern, über die neueste 3D-Technik mit und ohne Brille, Ultrabooks und die Vernetzung von Gerätearten aus den Bereichen der Unterhaltungselektronik, Informationstechnik und Telekommunikation, steht als besonderes Highlight das „E-Haus“ - ein Modell einer komplett vernetzten Wohnumgebung - zum Anschauen und Bestaunen bereit. „ Unsere Kunden erwarten weitere Verbesserungen, etwa bei der Bildschirmauflösung der Fernseher, aber auch im Hinblick auf die Bedienfreundlichkeit der Geräte. Auch das Thema der Heimvernetzung, wird für den Kunden immer mehr an Bedeutung gewinnen. So kann man mittlerweile viele Fernseher mit dem Smartphone oder einem Tablet-PC steuern. Selbst eine Waschmaschine kann von unterwegs kontrolliert werden“, erklärt Christoph Komor, Leiter Einkauf & Marketing der expert Handels GmbH.
Auch die neuen Hausgeräte-Trends werden ausführlich vorgestellt werden. Diese erleichtern den Umgang im Haushalt und optimieren die Energienutzung und Ressourcenschonung. So kann man mit vielen Haushaltsgeräten schon 50 bis 70 Prozent - im Hinblick auf den Energieverbrauch eines 15 Jahre alten Gerätes - sparen. Dabei muss der Verbraucher aber keinesfalls Abstriche bei anderen Leistungsmerkmalen machen. Durch einfache und ergonomische Bedienung, sowie intelligenten elektronischen Steuerungen und Sensoren - die bei Bedarf auch im Haus vernetzt sein können - wird es für den Konsumenten immer einfacher, sich für ein neues Gerät zu entscheiden. „Für den Kunden lohnt sich der Austausch veralteter Geräte gleich dreifach. Die Geräte bieten einen höheren Nutzen, senken die Energiekosten und schonen die Umwelt. Wir werden uns auch in diesem Jahr die neusten Trends und Highlights genau anschauen und diese unseren Kunden schon kurz nach der IFA präsentieren“, verspricht Christoph Komor.
Derzeit betreibt die expert Handels GmbH an 16 Standorten Fachmärkte mit einer vielfältigen Produktauswahl an Unterhaltungselektronik, Computer, Telekommunikation und Software, bis hin zu Haushaltsgeräten.