Die Leser schlugen sich wacker

Die Zweit- bis Viertklässler überzeugten alle.Foto: O. Krebs

Gute Ergebnisse beim Wettbewerb an Kaltenweider Grundschule

Kaltenweide (ok). Lesefluss, Betonung, Tempo, Deutlichkeit – alles spielte beim Vorlesewettbwerb der Jahrgänge zwei bis vier an der Grundschule Kaltenweide eine große Rolle. Die 28 Schülerinnen und Schüler schlugen sich aber alle wacker; die Jury um Susanne Schott-Lemmer, Joachim-Horst Schorlies und Joachim Bause war sehr zufrieden. Außer eines geübten Textes mussten die Kinder eine unvorbereitete Passage aus einem Buch vortragen; die Viertklässler beispielsweise aus Erich Kästners Klassiker "Pünktchen und Anton". Die dritten Plätze belegten Rabea Trautwein (2c), Lisa Braemer (3d) und Darren Knips (4d); Zweite wurden Lara Schmitz (2a), Liv Wunsch (3a) unf Laura Behrendt (4b). Die Sieger sind Meryem Merlan aus der 2 e, Elissa Kesslein aus der 3c. Im vierten Jahrgang gab es zwei Sieger: Justus Parthier (4a) und Selma Erew (4c).