„Die Lotterie in Langenhagen“

Hans-Gerhard Knieß (von links) Wilhelm Hicking von den Lions zeigen Bürgermeister Friedhelm Fischer den neuen Lions-Adventskalender. (Foto: G. Gosewisch)

Lions-Adventskalender ab sofort im Handel

Langenhagen (gg). Er hat ein mittleres Posterformat in A3 und bündelt soziales Engagement: Der Adventskalender des Lions-Clubs ist wieder da, im dritten Jahr in Folge. Zahlreiche Sponsoren unterstützen die Aktion, stellen Gutscheine zur Verfügung. Dadurch sind insgesamt 186 Gewinne ausgelobt, darunter Reise-, Einkaufs- oder Fortbildungsgutscheine. Diesen sind Losnummern zugeordnet, jeder Adventskalender trägt eine davon. „Die Aktion ist wie eine Lotterie in Langenhagen, wer einen Kalender kauft, hat quasi ein Los erworben“, erklärt Bürgermeister Friedhelm Fischer bei der Präsentation des Kalenders im Rathaus durch Wilhelm Hicking und Hans-Gerhard Knieß von den Lions. Sie freuen sich, dass das Motiv des Kalenders wieder aus einem Malwettbewerb an der Pestalozzischule und an der Friedrich Ebert Schule entstanden ist. Letztere hat das Rennen gemacht: Vedat Selimi hat als einziger Schüler den Wasserturm im Eichenpark als Motiv umgesetzt.
Die Kalender werden ab sofort bis zum 30. November verkauft. 3000 Stück bieten die Lions an, das ist eine erneute Steigerung der Auflage im Vergleich zum Vorjahr. Verkaufsplätze sind der Marktplatz am CCL und der Real-Markt, Hans-Böckler-Straße 60, immer am Sonnabendvormittag. Weitere Verkaufsaktionen finden statt im Rathaus am 6. Oktober und am 25. November beim Emmaus-Basar. Ständige Verkaufsstellen sind in Filialen der Hannoverschen Volksbank eingerichtet: Walsroder Straße 134 in Langenhagen, Hauptstraße 12 in Godshorn, Wedemarkstraße 47 in Mellendorf und Walsroder Straße 2 in Elze-Bennemühlen; Apotheken: Alte Apotheke in der Walsroder Straße 150, Elisabeth Apotheke in der Walsroder Straße 125, Apotheke Straßburger Platz am Straßburger Platz 25 und City Apotheke am Marktplatz 5; Bäckerei Langrehr im Hoppegartenring 1; Fleischerei Handke in der Hauptstraße 18 in Godshorn.
Unterstützung liefert die Stadt Langenhagen für die Lions, in dem der Marktstellplatz und weitere Präsentationsflächen frei zu nutzen sind.
Der Kalender kostet 5 Euro. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf geht nach Abzug der Druckkosten (1 Euro pro Stück) an soziale Einrichtungen in Langenhagen: Pro Judo, Satt und Schlau sowie die Präventionsmaßnahme Klasse 2000.
Die Losnummern werden unter notarieller Aufsicht ermittelt. Die Gewinner-Los-Nummern werden im ECHO veröffentlicht, sind aber ab dem 15. November jederzeit einsehbar im Internet www.lions-club-langenhagen.de/kalender.