Die Natur bewusst erleben

Im Wald gab es für die Mädchen und Jungen eine Menge zu entdecken.

Arche-Kinder verbrachten ihre Tage im Wald

Kaltenweide. Als die Umbau- und Ausbauarbeiten in der Kita Arche in Kaltenweide begannen, war der Betrieb in den bestehenden Räumlichkeiten nur noch eingeschränkt möglich. Das veranlasste die Kinder, Eltern und Erzieherinnen der Kita immer wieder dazu, Ausflüge in den Kananoher Forst zu unternehmen. Dankenswerterweise stellte Klara Weiß, Besitzerin der Naturheilpraxis in Kaltenweide, ihr 3.000 Quadratmeter großes Seminargelände am Waldweg zur Verfügung. Umgeben von vielen Bäumen, Vogelgezwitscher, Fledermäusen, Pferden, Kühen und Käfern erlebten die Archebewohner die Natur hautnah bei überwiegenden Sonnentagen. Zum Schluss führte auch die Wildschweinsuche noch zum Erfolg.
Inzwischen sind die Bauarbeiten in der Arche zum größten Teil abgeschlossen, und die Räumlichkeiten werden von weiteren 18 Kindern, von denen vier Kinder einen besonderen Förderbedarf haben, genutzt.
Eltern, Kinder und Erzieherinnen sind sich einig, dass auch unabhängig von einer Baumaßnahme alle Jahre wieder über einen längeren Zeitraum Tage im Wald verbracht werden sollen, und das, wenn möglich zu jeder Jahreszeit, um die Veränderungen in der Natur zu beobachten und bewusst zu erleben.