Die obligatorische Mappe für den Schulleiter

Flagge und Schultüte: Timo Heiken wurde von seiner Stellvertreterin Barbara Schikowski gut ausgestattet. (Foto: O. Krebs)

Timo Heiken offiziell als Chef der IGS Langenhagen eingeführt

Langenhagen (ok). Das Wichtigste für den neuen Chef an der IGS Langenhagen, Timo Heiken, hatte die Schuldezernentin Roswitha Strickstrack-Garcia bei der offiziellen Amtseinführung im Gepäck: die Schulleiterbegrüßungsmappe mit dem offiziellen Kugelschreiber der Landesschulbehörde, einem Block Papier und einer Liste mit Ansprechpartnern. Da könne eigentlich noch wenig schiefgehen, und sie freue sich schon auf das obligatorische Gespräch nach 100 Tagen. Auf Heiken – von seiner Stellvertreterin Barbara Schikowski mit einer IGS-Flagge und einer Schultüte ausgestattet – warten eine Menge spannender Aufgaben – Inklusion, Integration, Neubau oder Sanierung des Schulzentrums, um nur einige Stichworte zu nennen. Vielleicht wird er ja sogar „Chef einer Containerburg“, wie es sein Vorgänger Wolfgang Kuschel schon angdeutet hat. Zumindest steht Heiken, der in Sachen Krawattenzwang schon mal sukzessive „den Entzug“ probt, vor einer Zeit mit Herausforderungen und Chancen am Schulzentrum. Die Frage des Duzens mit den Kolleginnen und Kollegen hat er für sich selbst allerdings schon beantwortet: Allen werde er das Du anbieten, allerdings nicht pauschal, sondern im persönlichen Gespräch. Nach seiner Amtseinführung wurde Heiken auch noch selbst auf dem Podium aktiv, begrüßte die neuen Lehrerinnen und Lehrer, darunter auch.Referendare, an der Intergrierten Gesamtschule Langenhagen.