Die Rückkehr des bösen Mannes

Mit einem Heidenspaß ist am 17. September im Hangar Nummer fünf zu rechnen.

Langenhagener ECHO verlost fünfmal zwei Wrestling-Karten

Langenhagen. Welch ein Comeback: Das Wrestling-Schwergewicht Bruiser Mastino (175 Kilogramm) kehrt für einen Kampf nach Hannover zurück. Jahrelang rang der Bösewicht in den Zelten auf dem Hannoverschen Schützenplatz und machte den Publikumslieblingen wie Rambo, Ecki Eckstein oder Franz Schuhmann das Leben schwer. Am Sonnabend, 17. September kehrt Mastino, der inzwischen wieder in den USA lebt und seine Wrestling-Karriere beendete, in den Ring zurück - für sein treues Publikum in Hannover.
Ebenfalls dabei: Die Hannoveraner Christian Ecki Eckstein und Leon van Gasteren. Zweiterer hat ein schönes Geheimnis zu verraten und ist Herausforderer des Hauptkampfes. Wie im März fordert van Gasteren den amtierenden Intercontinental- Champion Robbie Dynamite. Im Gegensatz zum Kampf im Früühjahr, bei dem Dynamite disqualifiziert wurde, geht es dieses Mal um den Gürtel. Und der soll natüürlich nach Hannover kommen. In weiteren Kämpfen sind unter anderem Wrestling-Stars wie der amtierende Weltmeister im Schwergewicht Hernandez, der Cannonball Grizzly im März die erste Niederlage seit fünf Jahren beibrachte und den Titel gewann, Grizzly selbst, der sich neues Selbstvertrauen holen will, und Chris Colen aktiv. Der erste Kampf im Hangar Nummer fünf an der Völgerstraße beginnt um 20 Uhr; Einlass ist um 19 Uhr. Jugendliche ab 14 Jahren können in Begleitung eines Personenfürsorgeberechtigten kommen; ab 16 Jahren allein. Tickets gibt es unter www.wrestling24.info. Wer zum Nulltarif dabei sein möchte, schicke einfach eine E-Mail mit dem Stichwort "Wrestling" an redaktion@langenhagener-echo.de. Wir verlosen fünfmal zwei Karten. Einsendeschluss ist Mittwoch, 14. September.