Die Schutzplanke durchbrochen

Der Fahrer hatte Riesenglück, verließ das Fahrzeug unverletzt.

Glätteunfall auf der A 352 bei Überholmanöver

Kaltenweide. Zu einem Glätteunfall wurde die Feuerwehr Kaltenweide am Donnerstagabend um 23.30 Uhr auf die A 352 Fahrtrichtung Norden alarmiert. Der 47-jähriger Fahrer eines 3er BMW aus Hamburg überholte etwa einen Kilometer vor der Einfädelung zur A 7 einen Schwertransport. Dabei geriet er ins Rutschen. Das Heck brach aus und er touchierte die Mittellschutzplanke. Dann schleuderte er über beide Fahrspuren und durchbrach auf mehreren Metern die Seitenschutzplanke und kam im Graben zum Stehen. Da zuerst von Schlimmerem ausgegangen worden war, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst an die Einsatzstelle entsandt. Jedoch hatte der Fahrer riesiges Glück und konnte unverletzt selbst das Fahrzeug verlassen und blieb nach Untersuchung durch den Rettungsdienst auch vor Ort. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert, ausgeleuchtet und beim Unfallfahrzeug die Batterie abgeklemmt. Unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Ralf Dankenbring waren drei Fahrzeuge und 19 Einsatzkräfte vor Ort.