Die „Sonnenblume“ feiert Geburtstag

Ganz viel Spielraum für die Kinder.Foto: D. Lange

Fünf Jahre AWO-Familienzentrum im Weiherfeld

Krähenwinkel (dl.) Zum Auftakt der Geburtstagsparty, zu der rund 400 Gäste kamen, hat das Young Spirit Orchester des Schützenvereins Kaltenweide dem AWO Familienzentrum „Sonnenblume“ im Weiherfeld erst mal ein flottes Geburtstagsständchen gespielt. Schließlich hat sich das Zentrum im Laufe der Zeit zu einem festen Bestandteil dieses noch jungen Stadtteils entwickelt und mittlerweile ist die „AWO“ eine der ersten Anlaufstellen für die Familien, die dort leben. Oder, um im Bild zu bleiben: Aus der kleinen Knospe ist eine kräftige „Sonnenblume“ geworden. Die Kinder besuchen die Krippe oder die Kita und für die Eltern und Großeltern ist das Familienzentrum ein Treffpunkt, wo sie sich Kennenlernen und austauschen können, zumal einige Räume der Einrichtung auch für private Anlässe genutzt werden können. „Unsere Angebote richten sich an die ganze Familie,“ sagt die Leiterin der „Sonnenblume“, Barbara Stamm „wir bieten beispielsweise Eltern-Kind-Veranstaltungen an oder Kurse zu unterschiedlichen Themenbereichen wie Gesundheitsförderung, Kunst, Kultur und Bildung sowie regelmäßige Einrichtungen wie unser Müttercafè. Außerdem haben wir festgestellt, dass häufig die Kinder von ihren Großeltern abgeholt werden und konzentrieren uns zurzeit darauf, auch für sie Angebote zu gestalten. Für die ausländischen Kinder aus Migrantenfamilien bieten wir in Zusammenarbeit mit der Grundschule Kaltenweide ein Jahr vor Beginn ihrer Schulzeit Sprachkurse an, um ihnen den Übergang von der Kita zur Schule zu erleichtern und für die Schulkinder berufstätiger Eltern wird während der Sommerferien ein Ferienhort eingerichtet, der täglich von 8 bis 16 Uhr geöffnet ist."