„Die Stimme“ des Stadtfests

Erstmals auf dem Stadtfest – Casting-Star Carlotta Truman aus Garbsen. (Foto: Th. Schirmer)

Carlotta Truman singt in Langenhagen

Langenhagen (sch). Sonntagnachmittag um 17 Uhr, ein besonderer Moment in der Geschichte des Stadtfests. Amy Winehouse erklingt. Nicht posthum vom Band sondern live. So nah am Original und doch authentisch, dass sich die Besucher auf dem Marktplatz etwas ungläubig und zögerlich der Bühne nähern. Diese Stimme ist außergewöhnlich – mehr noch die Interpretin selbst: Carlotta Truman ist erst 14 Jahre. Immerhin: Dank ihrer Achtungserfolge als Finalistin von „Das Supertalent“ und „The Voice Kids“, ist die Garbsenerin bereits einem Millionenpublikum aus dem Fernsehen bekannt. Wer sie auf der Bühne sieht, ihre Lockerheit, Souveränität und die Reife ihrer Stimme bestaunt, glaubt tatsächlich, einen neuen Star am Musikhimmel aufgehen zu sehen. Doch die nüchterne Regel dieses Geschäfts besagt, dass solche Fernseh-Castings eher der Zuschauerquote des Senders als dem nachhaltigen Erfolg ihrer Protagonisten nutzen. Wie geht ein 14-jähriges Mädchen damit um? Carlotta zeigt sich bescheiden: „Ich habe bei ‚The Voice‘ viel gelernt, zum Beispiel wie man Interviews gibt. Auch das Vocal Coaching hat mir viel gebracht. Und ich habe dort die Band Revolverheld kennen gelernt. Die helfen mir auch jetzt immer weiter, wenn ich eine Frage zum Musikgeschäft habe“, betont sie im Gespräch mit dem ECHO. Dabei blickt sie ebenso erwartungsvoll wie optimistisch in die Zukunft. „Ich wünsche mir, dass ich irgendwann eigene Songs singen kann. Ich möchte meine Karriere langfristig aufbauen. Es wäre schön, wenn das klappen könnte, ich bin ja schließlich schon so lange dabei.“ Aus dem Mund einer 14-Jährigen mag das seltsam klingen, stimmt aber. Carlotta stand bereits mit zwei Jahren erstmals auf einer Bühne. Von ihrer Mutter, die selbst früher in verschiedenen Bands sang, habe sie immer wieder wertvolle Tipps bekommen und nach der Schule will sie gerne auf das Music College Hannover gehen. Um ihren Schulabschluss muss sie sich dabei wohl keine Sorgen machen. „Carlotta ist Klassenbeste“, merkt ihre Mutter nicht ohne Stolz an. Und wie reagieren die Mitschüler auf sie, seit Carlotta im Fernsehen war? „Die neuen Schüler aus den fünften Klassen sind schon zum Teil aufgeregt, wenn sie mich zum ersten Mal sehen, ansonsten reagiert mein Umfeld in der Schule aber völlig entspannt“, erklärt sie. Carlottas nächster Auftritt in der Region ist am 14. August im Stadtpark Hannover beim „NP Rendezvous“. Dort ist die Bühne schon größer. Ob sie es auf die ganz großen Bühnen schaffen wird, steht noch in den Sternen. Verdient hätte sie es.