Die Tischtennisplatte soll bleiben

Kinder beteiligen sich an Spielplatz Liebigstraße

Langenhagen. Umgestaltung in Wiesenau: Der gesamte Platz umfasst einen Bereich beiderseits der Freiligrathstraße; die Planungen sehen eine Aufteilung vor, demzufolge der nördliche Bereich als Spielplatz genutzt werden soll und der südliche Bereich eher für eine „ruhigere“ Nutzung vorgesehen ist. Beide entstehen im Rahmen der neuen Quartiersmitte Wiesenau. Der Spielplatz soll als erstes realisiert werden, im Haushalt 2013 sind dafür Mittel in Höhe von 110.000 Euro eingestellt worden.
Die Ideen und Anregungen der insgesamt knapp 15 Kinder reichen von große Holzburg mit Rutsche über Nestschaukel, Karussell-Teller, Sandkasten und Trampolin bis hin zur Wippe. Die Kinder des Fahrrad-Projektes hatten ihre Wünsche in bunten Zeichnungen dargestellt, eine 14-Jährige zu dem Termin eine lange Liste mitgebracht. Sehr wichtig war einigen, dass die bereits vor Ort stehende Tischtennisplatte erhalten bleibt.
Wie der etwa 1.100 Quadratmeter große Platz aufgeteilt wird, wo Spiel- und wo Sitzbereiche entstehen werden, ist bereits geplant. Welche Spielgeräte vor Ort aufgestellt werden, wird nun mit Hilfe der Anregungen der Kinder erarbeitet. Bei den weiteren Planungen wird zudem die KSG einbezogen, weil sich eines der Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Spielplatz befindet.