"Die Uniform ist altmodisch und unbequem"

Hat sich bei einem Termin auch aufs Eis gewagt: der 16-jährige Calum Harkin. (Foto: O.Krebs)

Nordirischer Schüler hospitierte drei Tage lang beim ECHO

Langenhagen (ok). Drei Tage lang hospitierte der 16-jährige Calum Harkin aus Derry in Nordirland in der Redaktion des Langenhagener ECHO; der junge Brite ist als Austauschschüler an die IGS Langenhagen gekommen (das ECHO berichtete). Bei Terminen ist er viel mit Land und Leuten in Kontakt gekommen, hat sich intensiv mit der Sprache auseinandergesetzt, die er bereits seit vier Jahren lernt. Was ihm an seiner Gastschule besonders aufgefallen ist: In Deutschland gibt es keine Schuluniform. Die mag Calum nicht besonders; zu Hause muss er einen schwarzen Blazer, ein weißes Hemd, eine gestreifte Krawatte, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe tragen. Calum: "Meine Uniform ist altmodisch und unbequem." Und: Sitzenbleiben, wenn der Unterrichtsstoff nicht geschafft wird, findet er nicht unbedingt schlecht. In Nordirland sei das auch so. Aufgefallen ist ihm auch, dass es an der IGS viele Doppelstunden gibt. In Derry sei eine Unterrichtsstunde lediglich 35 Minuten lang. Zu Hause lernt er zehn Fächer, darunter Mathe, Englisch, Naturwissenschaften und Geschichte. Sein Lieblingsfach ist aber Sport. "Da spielen wir Fußball", sagt Calum, der leidenschaftlicher Fan des FC Liverpool ist, strahlend.