Die VHS reist nach Tallinn

Imposant: die Alexander-Newskij-Kathedrale in Tallinn.

Sechstägige Flugreise im Juli in die estnische Hauptstadt

Langenhagen. Eine sechstägige Flug-Studienreise der Volkshochschule führt vom 25. bis 30. Juli nach Tallinn. Die estnische Hauptstadt, 2011 Europäische Kulturhauptstadt und UNESCO Welterbe, ist ein außergewöhnlich vollständiges und gut erhaltenes Beispiel einer mittelalterlichen Handelsstadt in Nordeuropa. Bei einem ersten Rundgang sehen die Reisenden die von wuchtigen Festungsmauern umgebene Altstadt mit Domberg und beschaulichen Park- und Grünanlagen. Sie besuchen die russisch-orthodoxe Alexander Newski Kathedrale, den Dom und die Niguliste-Kirche. Der belebte Rathausplatz mit dem berühmten gotischen Rathaus bildet das Herz der Stadt; viele Cafés laden dort zum Verweilen ein. Geplant ist auch ein Besuch im Estnischen Historischen Museum oder im neuen Marinemuseum. Außerdem stehen Besichtigungen des Kadriorg-Palastes/Schlosses Katharinental und eines Freilichtmuseums mit alten estnischen Gutshöfen, Bauernhäusern, Fischerunterkünften und Windmühlen aus allen Regionen Estlands auf dem Programm. Ein Ausflug in den Laheema Nationalpark zeigt die Schönheit der estnischen Naturlandschaft: Geprägt von Halbinseln und tiefen Buchten, Wacholderbüschen und Findlingsfeldern, Hochmooren, Kiefern- und Urwäldern ist Lahemaa eines der wichtigsten Waldschutzgebiete in Europa. Der Reisepreis beträgt 1.194 Euro im Doppelzimmer. Das genaue Programm sowie die besonderen Anmeldeformulare sind in den VHS-Geschäftsstellen der Volkshochschule Eichenpark und im Treffpunkt erhältlich. Anmeldeschluss ist der 29. Januar.
Anmeldungen werden persönlich, schriftlich, per Fax (0511) 7307-9718 oder per E-Mail (info@vhs-langenhagen.de) entgegen genommen.