Die Würfel sind gefallen

Würfelglück und Geschick mischten die Kniffelspieler im Turnier. (Foto: J. Gundelach)

CDU-Ortsverband veranstaltete Skat- und Kniffelturnier

Krähenwinkel (jg). Am vergangenen fand das inzwischen traditionelle Skat- und Kniffelturnier des CDU-Ortsverbandes Krähenwinkel statt. Dieser freute sich über ein „Full-House“, zumal neben 25 Kniffelfreunden auch 40 Skatliebhaber diese Gelegenheit zum gemeinsamen Spiel im Dorfgemeinschaftshaus wahrnahmen. Nachdem Getränke, Würfel und Skatblätter bereitgestellt, die Tische zugelost und die Spielpartner gefunden waren, stürzten sich die Teilnehmer sogleich in den ersten Spieldurchgang. Ausgestattet mit Stift, Papier und Würfelbecher ließen die einen fleißig die Würfel rollen, sammelten Augen und bauten Straßen, während die anderen an Vierertischen motiviert reizten, bedienten und abstachen. Spielen sorgt natürlich für Appetit, deshalb kam vielen Spielern eine Stärkung mit Suppe oder Currywurst zwischen den einzelnen Durchgängen ganz gelegen, um dann wieder mit neuer Energie und dem Wunsch „Gut Blatt!“ beziehungsweise „Gut Wurf!“ seine Punkte zu sammeln.
Schon wenige kurzweilige Stunden später waren die Würfel gefallen, sodass der Vorsitzende des Ortsverbandes Steffen Hunger unter anerkennendem Applaus den Veranstalterinnen, die die knifflige Organisation des reizvollen Turniers übernommen hatten, Blumen sowie den Siegerinnen ihre Preise überreichte. Den ersten Platz und damit den Pokal erwürfelte sich Gisela Peter mit stolzen 3344 Punkten, gefolgt von Conni Baxmann, die mit 3260 Punkten knapp vor Helga Kühne mit 3237 Punkten auf dem Siegertreppchen landete. Unterdessen war nebenan bei den Skatspielern, die Stich um Stich im dritten Durchgang wetteiferten, erst eine Stunde später ein Ende in Sicht. Dabei trumpfte Jürgen Maaß mit 2177 Punkten auf, die ihm zu seiner Freude den ersten Platz bescherten, während Bernd Rippberger mit 1987 Punkten den zweiten Platz erspielte und 1920 Punkte für Rudolf Wolin den dritten Platz sicherten. Glücklicherweise ging aber niemand leer aus, denn jeder hatte zu guter Letzt einen Fleisch- oder Sachpreis vorzuzeigen. So sorgte das Skat- und Kniffelturnier auch dieses Jahr für reichlich Unterhaltung und Spaß am Spiel, sodass in jedem Fall schon die Vorfreude auf das nächste Jahr gegeben ist.