Diplom in Französisch

Die erfolgreichen DELF-Diplomanden des Gymnasium Langenhagen.

Sprachprüfung DELF am Gymnasium

Langenhagen. Einige Schüler des Gymnasiums, betreut von ihren Französischlehrerinnen Ulrike Heßling und Stephanie Matthias, haben die Sprachprüfung DELF abgelegt. Das Sprachdiplom umfasst gemäß des europäischen Sprachenreferenzrahmens vier Anforderungsbereiche – Hörverstehen, Sprechen, Schreiben und Leseverständnis. Die Zehntklässler zeigten bei dieser Prüfung ein fundiertes und breitgefächertes Wissen der französischen Sprache. Wie Fachobmann Ulrich Lindnau bei der Überreichung der Zeugnisse betonte, haben einige der Schüler fast volle Punktzahl in den vier Prüfungsbereichen auf dem weltweit geltenden Anspruchsniveaus B1 und B2 erreicht. B2 ist das höchste Niveau, das Schüler an einer Schule erreichen können. Mit einem B2-Diplom kann ohne weitere Sprachprüfung ein Studium an einer französischen Universität aufgenommen werden. Ronja Backhaus, Philipp Bader, Gina Bockisch, Helin Dogan, Johanna Ehlert, Lisa Gronau, Montana Hiltrup, Hanna Hoppmann, Jenny Norberg, Lena-Marie Sölter und Dennis Ströh sind die erfolgreichen Sprachler, die ihre Prüfung vor externen Prüfern abgelegt haben. Seit Jahren arbeitet das Gymnasium schon mit der VHS Langenhagen zusammen, um den Schülern ab Klasse acht die Möglichkeit zu geben, die Diplome auf den Niveaus A1 und A2 beziehungsweise B1 und B2 abzulegen.