Diverse Baumanpflanzungen bis Ende April geplant

In der ganzen Stadt werden Standorte vorbereitet

Langenhagen. Die Stadt Langenhagen lässt die Neuanpflanzung von 34 Bäumen vorbereiten. Bis Ende dieser Woche werden an fünf Standorten so genannte Baumgruben hergerichtet. Sie werden nacheinander bis Ende April bepflanzt – mit Ahornbäumen, Birken, Eichen, Erlen, Linden und Kastanien. Im Zuge der Neuanpflanzungen investiert Langenhagen knapp 73.000 Euro in das Stadtgrün.
Die Vorarbeiten laufen gerade an den Standorten Buchengarten, Am Brinkholt, Wiesenpark in Schulenburg, Hainhäuser Weg in Twenge und Niederrader Allee durch. An den vorgegebenen Stellen lockert die beauftragte Firma zunächst den Boden und hebt eine Pflanzgrube aus. In jede setzt sie drei Baumpfähle und verfüllt die Grube abschließend mit gelockertem Bodenaushub.
Mit Beginn der Pflanzungen wird die Firma einen Lagerplatz benötigen. Sie wird diesen in Abstimmung mit der Stadt auf einem Teil eines Parkplatzes am Silbersee einrichten und voraussichtlich Ende April zurückbauen. Es wird noch geklärt, ob auch der westliche, nahe der Paracelsus-Klinik gelegene Platz oder der östliche für die Baustellen-Einrichtung genutzt wird. Insgesamt sind 69 Neuanpflanzungen geplant.