Drei Container brannten

Auch der Containerbrand an der Niedersachsenstraße wurde schnell gelöscht.

Feuerwehr Langenhagen in der Nacht auf Sonntag stark gefordert

Langenhagen. Die Feuerwehr Langenhagen hatte es in der Nacht zu Sonntag mit drei Containerbränden zu tun. Um 2.27 Uhr löste die Regionsleitstelle den ersten Alarm aus – Alarmstichwort "Containerbrand in der Tempelhofer Straße". Gegen 3.13 Uhr brannte es in der Leibnizstraße in Höhe des SCL-Klubheimes. Anrufer meldeten einen Gebäudebrand. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass mehrere Müllcontainer sowie Gebüsch im Bereich der Außenwand des Gebäudes brannten. Ein Übergreifen auf das Haus konnte gerade noch verhindert werden. Noch während der Löscharbeiten meldete die Leitstelle erneut brennende Abfallbehälter in der Niedersachsenstraße in Höhe der Walsroder Straße.
Alle Brände konnten schnell gelöscht werden - ohne größeren Schaden zu verursachen.
Insgesamt waren in der Nacht fünf Fahrzeuge mit 20 Feuerwehrleuten im Einsatz.
Auf Grund der zeitlichen Abfolge und der relativen Nähe ist von vorsätzlicher Brandstiftung auszugehen. Jedoch kann die Brandursache erst nach Abschluss der polizeilichen Untersuchung genannt werden.

Die Feuerwehr warnt in diesem Zusammenhang ausdrücklich vor den Gefahren solcher Brandstiftungen:
"Das ist kein Kinderspiel mehr - die Flammen können schnell auf Gebäude übergreifen und Menschen ernsthaft verletzen oder töten."