Drei Titel für die Devils

Die Teams der Flying Devils überzeugten auf der ganzen Linie.

Langenhagener starteten bei Deutschen Meisterschaften in Oberhausen

Langenhagen. Triumph für die Flying Devils. Bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhausen gab es drei Titel. Die Mini Devils, die zum allerersten Mal überhaupt bei einer Deutschen Meisterschaft gestartet sind, belegten mit ihrem Thema „Clowns“ den dritten Platz bei den Deutschen Cheer Dance Meisterschaftern in Oberhausen in der Kategorie Pee Wee Theme Dance. Die Mini Devils waren mit Abstand die jüngsten Teilnehmer bei diesem Wettbewerb und können darum besonders stolz auf ihre Platzierung sein.
Die Bambini Devils, die 2009 schon Deutscher Meister im Cheerdance waren, standen besonders unter Druck, weil sie sich natürlich auch in diesem Jahr wieder gut platzieren wollten. Gleich nachdem die Bambinis im Februar den ersten Platz bei der Niedersächsischen Landesmeisterschaft belegt hatten, stellte die Cheftrainerin Sylvie Zander die Choreographie noch einmal um, um noch zusätzliche Schwierigkeiten einzubauen. Daraufhin hieß es dann erst einmal hart zu trainieren, um der Jury die neuen Tanzelemente in einer guten Ausführung präsentieren zu können. So errangen die Bambini Devils auch in diesem Jahr wieder den Titel des Deutschen Meisters, indem sie mit ihrem Thema „Hexen“ den ersten Platz in der Kategorie Pee Wee Theme Dance belegten.
Die Crazy Devils standen im Deutschland-Ranking nach allen Landesmeisterschaften auf Platz 1. Jedoch lagen sie nur vier Punkte vor den Zweitplatzierten. So mussten auch die Crazy Devils noch einmal hart trainieren, um gut für die Deutsche Meisterschaft vorbereitet zu sein. Die Tänzerinnen und Tänzer zeigten mit dem Thema „Gut & Böse“ eine schwierige Kür mit vielen Elementen des klassischen Tanzes und konnten die Jury damit überzeugen. Sie belegten den 1. Platz in der Kategorie Junior Theme Dance und errangen damit einen weiteren Deutschen Meistertitel für die Teams der Flying Devils.
In der Kategorie Senior Theme Dance startete das Team Flying Dance Attack mit dem Thema „Piraten“. Fünf Flying Devils zeigten gemeinsam mit ihrem Trainer und Choreographen Olaf Lünsmann eine fehlerlose Kür mit vielen schönen Hebefiguren. Trotz intensiver Vorbereitung wussten alle, dass es sehr eng werden könnte, da andere Teams bereits hohe Punktzahlen vorgelegt hatten. Nach Beendigung der Kür begann dann das Zittern. Alle Teams der Flying Devils warteten gespannt auf das Urteil der Jury. Als dann klar war, dass Flying Dance Attack mit knapp zehn Punkten Vorsprung den ersten Platz belegt hatte, war die Freude bei allen Tänzerinnen und Tänzern und dem fantastischen Fanblock unbeschreiblich.
Die Flying Devils stellen somit in diesem Jahr insgesamt drei Deutsche Meister bei der Deutschen Cheer Dance Meisterschaft.