Dreisprachig aufgestellt

Lichterglanz sorgte für die richtige Stimmung im I-Café im Schulgebäude.

I-Café der IGS Süd/Brinker Schule

Langenhagen. Das I-Café (Interkulturelle Café) der IGS SÜD/Brinker Schule öffnete nun zum Abschluss des Jahres noch einmal mit weihnachtlicher Dekoration. Kerzen und Tannenzweige, sowie Leckereien, wie selbstgebackene Kekse, Kakao, Tee und Kaffee sorgten für eine wohlfühlende und bunte Stimmung bei den rund 50 Gästen. Sozialpädagoge Stephan Soppert und Yusra Mohamed (Sprach-Lehrkraft) informierten die Gäste zu Beginn der Veranstaltung über die wichtigsten Neuigkeiten zur Integrationsunterstützung. Stephan Soppert referierte wie gewohnt in Deutsch und Mohamed übersetzte auf Arabisch und Kurdisch. Zum Ende der Inforunde fand eine kleine musikalische Präsentation einiger IGS-Schüler statt, die eine einstudierte Drum Session sowie ein Solo an der Gitarre zum Besten gaben. Unter tosendem Applaus wurde daraufhin das I-Café offiziell eröffnet. Der gewohnte interkulturelle Austausch konnte beginnen. Besonders war an diesem Nachmittag, dass Yusra Muhamed die Sprachlernkinder samt ihrer Erziehungsberechtigten zu einem Infogespräch über sprachliche Leistungen informierte. Stephan Soppert dagegen war für den informellen Spaß zuständig und setzte gemeinsam mit einer Lehrkraft sowie einem sehr engagierten Schüler das wärmende Highlight des I-Cafés. Die zahlreichen Kinder konnten nämlich Stockbrot und Marshmallows selber am wärmenden und knisternden Feuer backen. Eine gemütliche Stimmung unter dem leichten Sternenhimmel machte sich breit und sorgte zusätzlich für eine weihnachtliche Stimmung. Gastgeber Stephan Soppert sagte zufrieden: „Es ist schön, dass sich das I-Café in diesem Jahr an der IGS Süd/Brinker Schule aber auch in Langenhagen etabliert hat. Die Menschen fühlen sich hier einfach wohl und haben Vertrauen zu uns aufgebaut. Es war zudem eine schöne Abschlussveranstaltung zum Kalenderjahr 2016, die schon einmal etwas auf die Weihnachtsferien einstimmen konnte.“
Für das kommende Kalenderjahr stellt die Stadtverwaltung weiteres Budget für das I-Café bereit, dass dann von einem Nachfolger von Stephan Soppert weitergeführt werden soll. Soppert wird die IGS SÜD Ende Januar verlassen und als Förderschulehrkraft an eine andere Schule wechseln. Dennoch soll es im nächsten Jahr mit dem I-Café bunt weitergehen.