Dritter Platz in der Königsklasse

Julian Neumann auf dem Weg zum Rundenrekord. (Foto: Paul Präger Fotografie)

Motorrad-Rennen: Julian Neumann fährt Rekord

Langenhagen (gg). Es ist ein legendäres Motorrad-Rennen: Auf dem Straßenkurs in Bremerhaven starteten nun beim Fischereihafen-Rennen zum 57. Mal rund 400 Fahrer in neun verschiedenen Klassen und der schnellste Fahrer aller Zeiten ist der Langenhagener Julian Neumann. Damit geht er in die Geschichte des „Fishtown Super Bike“ ein – ein grandioser Erfolg für den Amateursportler in der starken Wettkampf-Konkurrenz. Im zweiten Rennen gelang dem 27-jährigen Automobilkaufmann, der bei MCT-Lohmann (Kawasaki-Motorradvertragshändler ) im Gieseckenkamp tätig ist, die Sensation. Der Ergebnisdienst meldete: „Zweiter in beiden Läufen der Klasse eins wurde der mehrfache Deutsche Meister Toni Heiler, auf Rang drei folgten Thilo Günther (Rennen ) und Julian Neumann (Rennen 2), der mit 1:29.110 den Rekord für die schnellste Runde auf der 2,7 Kilometer langen Strecke im Fischereihafen von Thomas Kreutz stibitzte!“
Von Platz vier aus gestartet fiel Julian Neumann zunächst auf Platz sechs zurück, überholte aber in den ersten zwei Runden drei Fahrer, was den Anschluss auf Platz zwei und eins recht schnell ermöglichte. „Da es nur sechs Runden insgesamt gab, war für Taktik kein Raum“, erklärt Julian Neumann. Die letzte Chance zum Überholen habe es in der engen Rechtskurve beim Fischbackhaus hinter der Schikane gegeben, wo im vergangenen Jahr ein Fahrer tödlich verunglückte, der Versuch scheiterte aber ganz knapp. Es blieb bei Platz drei, ein großer Erfolg, den Julian Neumann bereits im vergangenen Jahr einfuhr – das ECHO berichtete.