Dynamische „Jazz Steps“ aus Ungarn

Mitreißende Musik präsentierten die „Jazz Steps“ aus Budapest. (Foto: K. Raap)

Am Sonntag verbreitet die „Bourbon Skiffle“ gute Laune

Langenhagen (kr). Auch die „Jazz Steps Band“ aus Budapest, die siebente Formation der diesjährigen Jazz-Frühschoppen“ in der Reihe „Umsonst & draußen“, konnte die vielen Fans im Rathausinnenhof restlos überzeugen. Die sechs sympathischen ungarischen Musiker präsentierten sich spielfreudig und virtuos. Im Gegensatz zu ihrem ein wenig konservativen Internet-Beschreibungen spielten sie wesentlich moderner, das heißt zeitloser. Die dreistimmigen Arrangements kamen locker und leicht rüber. Alles klang spontan und mühelos. Titel wie „It don´t mean a Thing“, „When you´re Smiling” oder “Rosetta” nutzten die Bläser zu hochkarätigen Soli. Eine Interpretation der ganz besonderen Art gelang dem ungemein dynamischen Trompeter Istvan Lazar mit der ursprünglich in hebräischer Schrift entstandenen Komposition, „Bei mir bistu Shein“, das im Original 1932 für ein jiddisches Musical geschrieben wurde, und 1938 durch die legendären Andrew Sisters bekannt wurde. In „normalen“ Musikerkreisen ist das Lied längst unter „Bei mir bist du schön“ bekannt.
Am Sonntag, 21. August, geht es ab 11 Uhr weiter mit der „Bourbon Skiffle Company“. Sie ist ein Garant für mitreißende Musik und gute Laune. Dabei haben die fünf Skiffler aus Hannover ein ganz einfaches Erfolgsrezept: Sie haben immer noch selbst Spaß an ihrer Musik und zeigen das auch. Ihre musikalischen Anregungen resultieren aus Jazz, Blues, Country, Folk und Rock, sowie gelegentlichen Ausflügen in die Pop-Musik. Den Ton geben weitgehend die beiden Frontsänger Dirk Fehlauer und Wolfgang Düe an, beide ausgezeichnete Banjo-Spieler und Sänger. Die dritte wichtige Säule ist Pianist Julian Bergerhoff. Für den Rhythmus sorgen Marin Troike, Waschbrett und Percussion sowie Bassist Kalle Kohlhaas.