Ehrenamtliche Gastfamilien gesucht

Caren Marks ruft zur Unterstützung auf

Langenhagen. Der "Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland" (VDA) sucht ehrenamtliche Gastfamilien, die für vier bis neun Wochen Austauschschüler aufnehmen wollen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete im hiesigen Wahlkreis Caren Marks ruft auf: „Der interkulturelle Jugendaustausch des VDA ermöglicht den Teilnehmern den unmittelbaren Kontakt zu Land und Leuten, zur deutschen Sprache und Kultur und vermittelt ihnen ein wirklichkeitsnahes Deutschlandbild.“
Die Jugendlichen sind zwischen 16 und 18 Jahre alt und kommen aus südamerikanischen Ländern wie Argentinien, Chile, Brasilien und Paraguay. In ihrem Heimatland besuchen sie deutsche Privatschulen und lernen dort Deutsch als erste Fremdsprache. „Die Auswahl der ausländischen Bewerber erfolgt durch ihre Lehrer im Heimatland: Fundierte Deutschkenntnisse und gute schulische Leistungen sind wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme, aber auch Eigenschaften wie Aufgeschlossenheit und Selbstständigkeit entscheiden über die Aufnahme ins Programm“, sagt Caren Marks.
Die ersten Austauschschüler kommen bereits im Dezember 2017, weitere folgen im Januar 2018. Der ebenfalls vom VDA angebotene Gegenbesuch im folgenden Sommer ist nicht verpflichtend. Auch Familien ohne oder mit bereits erwachsenen Kindern, können Gastfamilien werden. Außer Kost und Logis entstehen ihnen keine Kosten. Caren Marks ist sich sicher: „Interkulturelle Jugendaustausche bereichern sowohl Austauschüler als auch Gastfamilien. Sie öffnen den Blick für andere Länder und Kulturen und sind oft der Anfang langer Freundschaften.“ Weitere Informationen und Beratung gibt es unter der Telefonnummer 02241 21 735 oder per E-Mail jugendaustausch@vda-kultur.de.