Eiche stand lichterloh in Flammen

Die Flammen wurden glücklicherweise innerhalb weniger Minuten unter Kontrolle gebracht.Foto: C. Hasse

Baumbrand nach einsatzreicher Silvesternacht

Langenhagen. Nach einer einsatzreichen Silvesternacht im ganzen Stadtgebiet – unter anderen mit drei Containerbränden, einem Gerümpelbrand, zwei Papierkorb- sowie einem Buschbrand im Zeitraum von 22.30 Uhr bis 5.30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Langenhagen am Neujahrstag abends erneut zu einem Feuer alarmiert. Am Pferdemarkt standen eine acht Meter hohe morsche Eiche sowie das Gestrüpp am Boden lichterloh in Flammen. Unter der Einsatzleitung vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Wolfgang Hofmann gingen zwei Trupps - einer davon unter Atemschutz - gegen die Flammen vor. Es galt zudem das benachbarte Gebäude vor den Funken und Flammen zu schützen. Das Feuer konnte innerhalb weniger Minuten unter Kontrolle gebracht werden. Das neue Drehleiterfahrzeug der Ortsfeuerwehr bekam ihren ersten Brandeinsatz. Über den Korb kontrollierte ein Trupp mit einer Wärmebildkamera und nahm zudem gezielt Nachlöscharbeiten in Angriff. Die Ortsfeuerwehr war gut eine Stunde mit drei Fahrzeugen sowie 15 Kräften vor Ort. Die Straße Am Pferdemarkt war während der Löscharbeiten kurzfristig komplett gesperrt.