Ein "ahnungsloser Bahnhof"

Der BVK setzt sich verstärkt für Warnhinweise ein.

BVK mahnt "sensibles Verhalten" an

Kaltenweide. Der Bürgerverein Kaltenweide (BVK) hat jetzt  auf den Wegfall der Durchfahrtswarnhinweise der Deutschen Bahn im Kaltenweider S-Bahnhof mit einer Protestaktion vor dem Bahnhof hingewiesen. Dabei wurde von einigen BVK'lern an der Bahnlinie den Lokomotivführern ein Plakat gezeigt. Darauf stand: "Achtung! Sie durchfahren gleich einen ahnungslosen Bahnhof!" Gemeint damit war natürlich, daß die wartenden Fahrgäste keine Informationen mehr darüber erhalten, dass zum Beispiel ein Erixx gleich durch den Bahnhof rauschen wird - sie sind also gewissermaßen "ahnungslos". Der Erixx zum Beispiel fährt mit einiger Geschwindigkeit in beiden Richtungen viermal in der Stunde durch den Bahnhof. Dadurch entstehe ein starker Luftwirbel, der auch Menschen an den Zug ziehen kann. Auch Züge der DB halten nicht in Kaltenweide.
Der Bürgerverein Kaltenweide meint, dass das Fehlen der Warnhinweise eine vermeidbare Gefährdung vor allen jüngerer Fahrgäste sei – von denen in Kaltenweide mehr als irgendwo anders in der Region zu Hause sind.
Durch die Erfahrungen an diesem S-Bahnhof sollte hier besonders sensibel verfahren werden. Der BVK appelliert an die Deutsche Bahn die Warnhinweise wieder zuzulassen, bevor etwas geschieht.