Ein Asterixbuch für den Lateinlehrer

Jeder brachte ein Buch auf den Schulhof mit.

Welttag des Buches am Gymnasium Langenhagen

Langenhagen. Zum Welttag des Buches hat der Schülerrat des Gymnasiums eine besondere Aktion geplant: Um den Welttag des Buches zu feiern, sind gegen 11 Uhr alle Schüle aufgestanden, haben ihre Sachen gepackt und sind mit ihrem jeweils mitgebrachten Buch auf den Schulhof gegangen – natürlich wussten die Lehrer nichts von dieser Aktion. Umso überraschter waren diese, als plötzlich alle Schüler mit einem Buch den Klassenraum verließen. Auch die Lehrkräfte bekamen von den Schülern ein Buch – Mark-Aurel Timm als Lateinlehrer ein Asterixbuch.
Was ist eigentlich der Welttag des Buches? Der 23. April wurde von der UNESCO 1995 offiziell zum Welttag des Buches erklärt. An diesem Tag werden jedes Jahr das Lesen und die vielen Bücher gefeiert. Zu diesem Zweck beteiligen sich überall Schulen, Buchhandlungen und Bibliotheken mit Aktionen und kleinen Buchgeschenken. Eine wirklich tolle und gelungene Leseaktion.