Ein Gewinn ohne Wert

Langenhagener warnt vor so genannter Kaffeefahrt

Langernhagen (ok). Vor einer angeblichen "Gewinnbenachrichtigung" warnt ein Langenhagener seine Mitbürgerinnen und Mitbürger. Seiner Ansicht nach verbirgt sich dahinter die Einladung zu einer Verkaufsveranstaltung, einer so genannten Kaffeefahrt. Absender des Schreibens ist die Firma "Dr. Zimmermann & Partner" aus Bethen. Sie verspricht "Geschädigten" für entgangene Gewinne der Firma Lotto-Gewinn-Service aufzukommen. "Wie Sie sich bestimmt noch erinnern wurde ihnen die Gewinnsumme aus uns unbekannten Gründen nicht ausgezahlt", heißt es in dem Schreiben. Und weiter: "Wir konnten bei der Abwicklung dieser Firmen für Sie eine angemessene Summe realisieren. Diese Summe wurde ihrem Kundenkonto gutgeschrieben." Ziemlich pathetisch wird es im nächsten Absatz, wo es unter anderem heißt: "Wir haben für ihr Recht gekämpft..."
Ein paar Sätze später, wird allerdings freundlich darauf hingewiesen, dass das Konto aufgelöst und der Gewinn an einem bestimmten Tag in "unserer Zweigstelle in der Nähe von Langenhagen" persönlich abgeholt werden muss. Eine Zustellung per Post sei aus rechtlichen Gründen zwar nicht möglich, aber es würden Busse für die Hin- und Rückfahrt zur Verfügung gestellt und auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer warte ein "wunderschönes Rahmenprogramm mit einem kostenlosen Frühstück und einem warmen Imbiss". Und obendrauf noch ein "nagelneuer Express-Kaffee-Automaten" als Zusatzprämie aus den Lagerbestandsauflösungen. Allerdings: "Sollten Sie am genannten Termin nicht erscheinen, waren die ganzen Bemühungen und Recherchen umsonst", heißt es in dem Schreiben, ohne allerdings näher darauf einzugehen, was denn recherchiert worden sei. Kurzum: Wer die Frist verstreichen lässt und nicht auf das Angebot eingeht, hat sicher nichts verkehrt gemacht. Auf seinen versprochenen Termin, der im Falle des Langenhageners rund 1.000 Euro betragen sollte, hätte er mit ziemlicher Sicherheit lange warten können.