Ein innovatives Konzept

Ist eine leidenschaftliche Vogelguckerin: Daniela Strauß.

JugendSachbuchPreis 2016 für „Wer ist hier der Größte?“ von Daniela Strauß

Langenhagen. Der KOSMOS-Titel „Wer ist hier der Größte“ wurde
mit dem „JugendSachbuchPreis 2016“ in der Kategorie „Sachbuch Plus“ ausgezeichnet. Das Sachbilderbuch von Daniela Strauß überzeugte die Jury mit seinem innovativen Konzept und einer gelungenen Umsetzung mit faszinierenden Vogelfotos in Lebensgröße. Daniela Strauß ist in Engelbostel aufgewachsen, in Schulenburg in den Kindergarten, in Engelbostel in die Grundschule gegangen und hat an der IGS Langenhagen das Abitur gemacht. Jetzt lebt sie in Spanien und arbeitet als Lehrerin in Barcelona. Im Buch werden Rotkehlchen, Spatz, Nachtigall, Mäusebussard, Waldohreule und 20 weitere bekannte Vogelarten vorgestellt. Für die besonders imposanten Exemplare gibt es
extragroße Ausklappseiten. So wird es für Kinder ganz leicht, unsere heimischen Vögel kennen zu lernen und ein Gefühl für die tatsächliche
Größe der Tiere zu bekommen. Die Autorin Daniela Strauß ist Grundschullehrerin und seit mehr als 20 Jahren leidenschaftliche Vogelguckerin. Ihre Intention ist
es, andere Menschen, vor allem Kinder, für die Natur- und Vogelwelt zu sensibilisieren und zu begeistern. Der JugendSachbuchPreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche für das Lesen zu begeistern. Der überregionale Buchpreis stellt ausschließlich Sachbücher unter dem Aspekt der Leseförderung in den Fokus. In den vier Kategorien Originaltitel,
Lizenztitel, Sachbuch Plus und MINT werden neben dem Siegertitel auch weitere
Empfehlungen ausgezeichnet. Initiiert und organisiert wird der JugendSachbuchPreis vom Verein für Leseförderung. In der Jury arbeiten
neben einzelnen Erwachsenen auch Tandems, wie etwa Eltern und Kind oder Lehrer und Schüler. Auf diese Weise sind Kinder und Jugendliche direkt an der Vergabe des JugendSachbuchPreises beteiligt. Die Preisvergabe und -verleihung findet seit 2008 jährlich im November in einer anderen Stadt in Baden-Württemberg statt. Die Verleihung der mit je 1.000 Euro dotierten Preise fand jetzt in der Experimenta in Heilbronn statt.