Ein interessanter, anspruchsvoller Sport

 

Sledge-Eishockey: erfolgreiche Nachwuchsarbeit bei den Ice-Lions

Langenhagen. „Ein ungewöhnlicher Sport erfordert ungewöhnliche Maßnahmen – damit die Nachwuchsarbeit erfolgreich bleibt, nutzt keine breit gestreute Öffentlichkeitsarbeit, sondern nur das persönliche Gespräch“, sagt Gerd Bleidorn, dienstältester Sledge-Eishockeyspieler Deutschlands und Kapitän der Ice-Lions Langenhagen. Die direkte Ansprache oder der Kontakt über Bezugspersonen – das seien die Erfolgsrezepte, mit denen sich Menschen bewegen ließen, Sport zu treiben. „Und das gerade dann wenn es darum geht, trotz einer Behinderung aktiv einen Sport zu betreiben, vielleicht sogar einen sehr anspruchsvollen Leistungssport.“
Auf dem geschilderten Weg sei es den Akteuren des SC Langenhagen in den vergangenen Monaten gelungen, bereits sieben neue Sportlerinnen und Sportler für Sledge-Eishockey zu begeistern. Insbesondere freut sich Gerd Bleidorn darüber, dass auch mehrere junge Frauen ins Team geholt werden konnten.
Und: „Wir sind sicher, dass es uns gelingen wird noch weitere junge Menschen mit und ohne Handicap für unseren Sport zu gewinnen“, ist Bleidorn überzeugt. Allerdings stößt der Verein langsam an die Grenze des Leistbaren: Die materielle Ausstattung eines Neueinsteigers ist eine große finanzielle Belastung. Die Beschaffung der Eishockeyschutzausrüstung macht da nur den geringeren Teil aus, da im Regelfall die Sportler zwar mit einer Leihausrüstung starten, später aber auf eigenes Equipment setzen.  Der größere Brocken ist das Sportgerät, der Sledge, eine Art Schlitten.
„Glücklicherweise konnten wir nach deutschlandweiter Suche, mit der Firma Teraske Ortho Reha aus Hannover einen kompetenten Partner vor Ort gewinnen, der uns die weltweit besten Sledge-Eishockey-Schlitten, hergestellt von der Firma HandiNor aus Norwegen, zu einem fairen Preis liefern kann“, weiß Jörg Wedde, Spartenleiter Sledge-Eishockey beim SCL, zu berichten.
Sledge-Eishockey ist nach Überzeugung der Aktiven die anspruchsvollste, gleichzeitig aber auch interessanteste Wintersportart im Handicapbereich überhaupt. Die optimalen Trainingsbedingungen, die in Langenhagen im Lenny Soccio Ice & Event-Center geboten werden, steigern die Attraktivität von Sledge-Eishockey zusätzlich, letztlich aber ist es der persönliche Einsatz der aktiven Sportler und Verantwortlichen, der die Ice-Lions Langenhagen zu Deutschlands erfolgreichstem Verein in dieser Sparte gemacht hat.
„Und wir wollen noch mehr“, erklärt Gerd Bleidorn. „Wir werden als nächstes eine Jugendmannschaft gründen und künftig Schnupperkurse anbieten – wir planen, ganze Schulklassen zum Probetraining einzuladen. Es wird sicherlich ein hartes Stück Arbeit, aber es lohnt sich.“
Die Ice-Lions Langenhagen freuen sich über Jede und Jeden, die Interesse am Sledge-Eishockey haben. Sie bieten regelmäßig mittwochs die Gelegenheit zum Probetraining; Interessierte können sich mit einem Kontaktformular auf der Hompage www.ice-lions-langenhagen.de anmelden. Und auch am heutigen Sonnabend, 16. Januar, besteht Gelegenheit, die Ice-Lions kennenzulernen: Um 13.30 Uhr beginnt ihr Heimspiel gegen die Heidelberg Knights im Lenny Soccion Ice Center.

BU: Schneller Sport mit besonderen Herausforderungen: Sledge-Eishockey. Die Ice-Lions zeigen, wie es geht.